Sonntag, 21. Juni 2015

Bitte werfen sie eine Münze ein ... [*ABC der Technik | M*]

... und schon scheppert er sein melodisches Getöse durch die ganze Halle. Es klingt so wundervoll. Nach Freude und Leichtigkeit und Alles-ist-gut ... 

M wie ...
 ... Mephistopheles.

Mephistopheles steht im Technik Museum Speyer - und so denke/hoffe ich, dass ihn das dazu prädestiniert, am ABC der Technik teilzunehmen.
Mit wahrlich höchster Wahrscheinlichkeit ist er eines der unnützesten technischen Errungenschaften des Gestern, Heute und Morgen. Mit wahrlich ebenso hoher Wahrscheinlichkeit aber auch das interessanteste, bunteste und liebreizendste Werk, welches der Menschheit je geschenkt wurde.
Und wenn ich ehrlich sein soll, dann fand ich ihn gar nicht sooo unnütz ...
... nein, ich habe mich kaum an ihm sattsehen können. So riesig, so kunterbunt, so zauberhaft ... kann jemand oder etwas wirklich unnütz sein, wenn er es vollbringt, einzig und allein durch sein Sein so vielen Menschen so viel Freude zu bereiten?

Einen schönen Sonntag Euch allen!  

Kommentare:

  1. Was für ein wunderbar wunderliches Ding! Unnütz? Von wegen! Ein überaus nützlicher Gute-Laune-Macher. Ich würd zu gern das Getöse hören :-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag Dir, es ist herrlich! Und es begleitet einen die ganze Zeit über - egal, wo man sich gerade aufhält in der Halle. ;0)

      Löschen
  2. Ich muss gleich an Mary Poppins denken:-) Es ist wundervoll! Wir bräuchten viel mehr solche Dinge in unserem Leben, dann könnten wir öfter superkalifragilistikexpialigetisch sagen und uns viel mehr freuen.
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich Dir voll und ganz zu, Du Liebe! ♥

      Löschen
  3. Unnütz ? Schon das Wort ist UNNÜTZ - UNNÜTZ gibt´s NICHT - das beste Beispiel ist dein ... Mephistopheles. - Einfach herrlich und der schönste Zeitvertreib sich sowas anschauen zu dürfen !!!!!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Der ist ja herrlich! Ich muss dieses Technikmuseum besuchen. Unbedingt!
    Lieben Gruß
    Elke
    ____________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ganz sicher, dass dieses fantasievolle Konstrukt jedem Betrachter, und natürlich jeder Betrachterin, ein Lächeln in das Gesicht zaubert. Nein, unnütz kann dieses Gerät schon deshalb nicht sein.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  6. Ein tolles Teil. Sowas gefällt mir :-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Toll, liebe Sonja und sobald wir beim * W * angelangt sind, kann auch ich ein Gerät - das heißt es sind dann mehrere zusammengefasst - präsentieren, das völlig UNNÜTZ ist, außer natürlich, es macht uns Menschen staunen.
    Ein Bauer, mitten am Land, hat etwas erschaffen, dass es sicher nicht noch einmal gibt.
    Dein Mephistopheles ist aber richtig "liebenswert", man möchte gleich mitfahren oder aufsitzen oder......
    Ein exzellenter Beitrag von Dir.
    Liebe Grüße
    Elisabetta ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Sonja,
    was ist denn das für ein unnützes Teil, sieht komisch aus und macht Musik.
    Also unnütz kann es ja nicht sein... man schaut es an, es macht Musik und man muss die ganze Zeit an ihm denken. Klasse Dein Mephistopheles Mobile :-)

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. Das Ungetüm sieht irgendwie interessant aus , liebe Sonja . Nein , dein M kann ich nicht so gut aussprechen und ich habe mir bis zum Foto auch nichts darunter vorstellen können . Egal , dein M ist super klasse . :)
    Liebe Grüsse Omama

    AntwortenLöschen
  10. Wow, liebe Sonja, das ist ja das fantastisch. So ein Teil habe ich ja überhaupt noch nicht gesehen. Wunderschön und einzigartig - da wird man ja gar nicht fertig mit dem Staunen und Gucken.

    Vielen Dank für diesen herrlichen Beitrag!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt musste ich doch bei dem Namen sogleich an "Faust" und "Ghost Rider" denken ;-) Hast du davon auch noch ein bisschen Info? Hab den Link nochmalg geguckt, gesucht aber leider dort nix gefunden.

    Jedenfalls ein witziges-irres Gefährt und es ist so wie du es schreibst...so bunt und fröhlich ist es absolut nicht unnütz, denn es zaubert schon alleine ein Lächeln aufs Gesicht und lässt einen grübeln welchem Zweck es dienen soll...somit sind wir wieder beim nicht unnütz ;-))

    Ein tolles M. und eines ist wirklich klar, falls ich nochmal in diese Region kommen sollte dann werde ich das auf dem Plan haben. Danke dir dass du uns so toll immer wieder mitnimmst.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  12. Sensationell.
    Und ehrlich, es ist doch ziemlich oft so, dass die anscheinend nutzlosen Dinge uns besonders erfreuen - und dann hat es ja doch einen Nutzen. Tolles Teil!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Dieses bunte Unikum ist wirklich eines der großen Hauptdarsteller im Speyerer Museum und hat es verdient, als "M" hier ganz groß aufzutreten. :-)

    Ich konnte mich auch kaum von ihm trennen und musste ihn mir immer wieder von allen Seiten genau anschauen. :-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  14. ja genau ... es ist eine große Kunst Menschen mit solchen Geräten eine Freude machen zu können. Ich kann bei solchen Dingen immer eine kindliche Begeisterung entwickeln :-)
    Hat mir wieder sehr gut gefallen bei dir hier :-))

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Bekommst du eigentlich Geld vom Museum??? *hahaha*
    Ich finde deine Bilder echt toll!!! :)
    GLG Dany

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja, das begeistert! Das wäre etwas für Robert, da würde er dann jeden Tag hin gehen wollen.
    Ich wünsch Dir ein schönes, hoffentlich diesmal sonniges Wocheende
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja klasse!!!

    Und außerdem möchte ich einfach mal ganz lieb und unverbindlich grüßen, denn ich war lange nicht da *schäm* , und habe mich jetzt mal aufgerappelt, doch wieder eine gewisse Teilnahme zu probieren. ;-) (Das ist aber kein Versprechen! *lach*)

    Aber man weiß ja, man ist auch ohne viele Worte einfach miteinander verbunden. Es fühlt sich zumindest für mich so an.

    ;-)

    Liebgrüße,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  18. Ich schicke Dir viele Sommergrüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen