Montag, 13. April 2015

Die Garstigkeit der Spiegel liegt wohl in der Natur der Sache

Die Norm der Größenetiketten schwankt doch arg. Dass M ein M ist, differiert da ebenso wie das XL, welches seinem Namen schon lange keine Ehre mehr macht. Von den restlichen Größen will ich gar nicht erst anfangen.
Seit längerem beschäftigt mich die immer wiederkehrende Frage, warum und weshalb das so ist. Zu einer genauen und vor allem befriedigenden Erklärung bin ich allerdings noch nicht gelangt. 
Und so wage ich die kühne Behauptung, dass die flunkernden Größenangaben lediglich zur Belustigung des Spiegels vorgesehen sind, der in der Umkleide auf seine potentielle Beute wartet ...

Ja, um lästiges Umtauschen zu minimieren, gebe auch ich mich inzwischen der Qual hin, die Klamotte meiner Begierde anzuprobieren, bevor sie mich zu mir nach Hause begleiten darf. Vor einiger Zeit also: ich > Umkleide. Und da das zuletzt ohne Anprobe erworbene M meine zarten Proportionen doch recht enge umschnürte, wählte ich dieses Mal direkt L mit in die Kabine. Und L saß wie ein Sack. Äußerst unvorteilhaft. Juchhu!
Von euphorischen Höhenflügen getrieben, musste nun schnellstens ein M anprobiert werden. L ging, M kam, ich probierte und ... gibt es zwischen M und L eventuell noch eine Konfektionsgröße, von der mir niemand etwas gesagt hat? Hätte ich Luft bekommen, hätte ich nur zu gerne nach dieser geschnappt. Stattdessen konzentrierte ich mich aufs Blau-Anlaufen.
Wenig hilfreich und definitiv aufs Zanken gepolt, hörte ich in einem klaren Fall von Sauerstoffmangel nun auch noch den Spiegel fispern: „Na, Flocke, waren wir da jetzt nicht ein bisschen zu optimistisch?“ Als ob es nicht schon reichte, dass ich mir die Kabine mit ihm teilen musste. Boshafte Kreatur! Und dann grölte er doch tatsächlich noch: „Hahaha, ne Pellwurst im Darm.“
Echt jetzt? Erdnuckelige 1,60 m, Größe M und BMI 21 - ist ja wohl top! Oder eben L. Aber immer noch top, finde ich. Und BMI 21 bleibt ja. Egal, was die Etiketten unken. Aber nö, der Spiegel musste ja gleich wieder an meinem verschollenen Selbstwertgefühl knabbern. Und würde es nicht 7 Jahre Pech bedeuten, dann hätte ich ...
Nun gut. Habe schließlich und letztendlich und aus lauter Gnatz M mitgenommen. Beweist sich nach wie vor als extrem anschmiegsam. Macht aber nichts, Hauptsache ich konnte dem impertinenten Spiegel eins auswischen ...

Also wirklich, Leute, meinen Kindern versuche ich schon seit Jahren einzutrichtern, dass Zanken pfui ist. Wir sollten stets alle nett und freundlich miteinander umgehen. Respekt ist das klangvolle Zauberwort! Aber was wäre das Leben ohne Aber. Also - aber - besonders für Spiegel in Umkleidekabinen muss definitiv eine Ausnahme her. Denn sind wir mal ehrlich: Diese respektlosen Biester fangen doch immer an zu stänkern!
...

Kommentare:

  1. Du hast vollkommen recht, Sonja.
    Diese Biester sind schrecklich. Vor meiner Diät hab ich mich gar nicht mehr in ihre Nähe begeben. Jetzt schon wieder, wo ich mich doch auch Deinem BMI nähere.^^ Dieser Größenwust kann manchmal echt schon nerven. Weil ich es auch hasse, mich in diesen Kabinen umzuziehen, nur um dann festzustellen ... passt nicht.. alles wieder an und neue Größe suchen. Da bin ich nach drei mal schon so genervt, dass ich es lasse... Meist bestelle ich deswegen online. Dann in unterschiedlichen Größen gleich und alles was nicht passt, geht zurück. Aber ich bin wenigstens gemütlich zu Hause.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also schon mal ein klarer Punkt fürs Online-Shopping. ;0)

      Löschen
  2. Das mit den Größenangaben ist wirklich zum Verrücktwerden!
    Ich habe drei verschiedene Konfektionsgrößen im Schrank... aber die habe ich wahrscheinlich auch wegen meiner Hoch und Tiefs, was die Waage angeht.
    Trotzdem: mal ist ein XL ein riesiges Schlabber-Zelt, und mal sitzt es so eng, als wäre es, sagen wir mal ein M in meinem Fall.
    Man sollte sich angewöhnen, die Dummen Ettiketten nach dem Kauf rauszuschneiden.
    Das Übel an der Wurzel packen quasi.
    Und dann einfach fröhlich weiterleben, mit was auch immer für einer Größe.
    Oder?

    Liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  3. Besonders fies finde ich Kleidungsstücke, die gleichzeitig zu klein (Hüfte) und zu groß (Schultern) sind. Da feixt der Spiegel dann: "Deine bekloppte Figur ist üüüberhaupt nicht vorgesehen!" Gggrrrrr.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *kreisch* .... die Hüfte ... ganz kritische Stelle.
      Und die Spiegel ... oh Mann, die scheinen ja tatsächlich überall so garstig zu sein ... *seufz* ;0)))

      Löschen
  4. *haha* Da bin ich ja froh, das es nicht nur mir so geht! Durchs nähen habe ich gelernt, das es zig verschiedene Maßtabellen gibt. Ich hasse aber das anprobieren im Laden. Denn einkaufen tue ich immer mit den Kindern. Und die sind ganz schön nörgelt dann. Und mein Ehegatte, hat manchmal eine verklärte Sicht auf die Dinge! *hust*
    Ich drück dich! GLG Dany

    AntwortenLöschen
  5. Bei ernstings fallen die Sachen grundsätzlich kleiner aus. Da ist M = S und so weiter. Also gleich ne Nummer Größer mitgenommen. Deshalb ... egal welche Größe, ich weiß, wie schwer ich bin (oder wie leicht eben) und wenn das Teil gut ausschaut, kommt es mit. Egal, was das Etikett sagt. Ich glaube, ich mag Spiegel: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Dünnste im Ganzen Land?
    Es gibt Spiegel, die antworten und andere, die schon zu oft geschlagen wurden.Die sagen müscht.

    LG Swan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer ist die dünnste? Die dümmste? Die schönste. Ja. Genau so heißt es. Die fröhlichste, die stahlenste, die glücklichste. So begrüßt mich mein Spiegel... oder mein Chef, wenn ich morgens ins Büro komme.....:-)

      Löschen
  6. Ich finde auch, dass die Spiegel so verzerren:-) Aber nicht vorteilhaft in die Höhe, sondern in die Breite. Und alt machen sie auch. Dieses unvorteilhafte Licht in den Kabinen. Jedesmal, wenn ich da drin stehe, denke ich, Mensch, bist Du alt geworden...Ich mag sowieso nicht mehr einkaufen:-)
    Am glücklichsten bin ich, wenn ich etwas gebrauchtes geschenkt bekomme und das auch noch passt.
    Da freu ich mich, weil ich mir wieder den Shoppingstress nicht antun brauche.
    Achja, ganz liebe Grüsse zu Dir, liebe Sonja,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Kein Kommentar :D

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt ... kein Kommentar. Menno, Andy ... ich war doch so gespannt, ob die Spiegel sich bei den Männern auch solche Frechheiten trauen ... :0.

      Löschen
  8. Ja - und das Licht ist immer so unvorteilhaft in den Kabinen - und die blöden Spiegel zu nah und in einem unmöglichen Winkel aufgehängt - und wahrscheinlich sind sie aus billigstem Material gefertigt und schafeln aus lauter Frust so dummes unnützes Zeugs daher ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Sonja,
    was Du da mit dem Spiegel erlebt hast ist ja eine bodelose Frechheit, ich hätte mich bei dem Abteilungsleiter beschwert, das grenzt ja schon an Nötigung. Man wird genötigt eine andere Größe zu kaufen... pfui.
    Ich kenne dieses Problem aber auch, bei mir wollen die Hosen nicht passen. Ich kann machen was ich will, entweder sind sie zu lang oder die Hosenbeine zu eng, oder sie sitzen am Bund nicht eng genug. Am besten man näht sich seine Kleidung wieder selbst.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe auch drei verschiedene Größen im Schrank und das ohne Gewichtsschwankungen. Ich glaube, dass die Größeneinteilungen wirklich überarbeitet werden müssen.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  11. ...ach du bist herrlich, liebe Sonja,
    so eine Aufmunterung habe ich jetzt gerade gebraucht...und anschließend ganz viel Schokolade...damit L gut passt und ich mich nicht mit M herum ärgern muß ;-),

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Genau aus diesem Grund schlappe ich auch immer bepackt wie ein Lastesel in die Umkleiden... Jedes Teil in mindestens drei verschiedenen Größen überm Arm.... Und wenn dann, weil irgend so ein Etikettenreinnäher :-) mir ne Freude machen wollte, :-)) aus Versehen mal S oder M passt, würd ich das Teil am liebsten gleich 10 Mal nehmen von wegen Erfolgserlebnis und Selbstwert und so weiter.... :-))
    XXL-Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ich lach mich weg....und habe mich SOFORT wieder erkannt! Ich HASSE Umkleidekabinen sowieso!
    Selbst nähen heißt die Devise, ich habe nämlich in meiner Kleidung keine Größenangabe! :-))))
    Aber.....ich muß leider sagen, daß ich seit Dezember ein wenig aus der Form geraten bin...hust....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  14. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, grins :-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Da fällt mir doch das ein:
    "Ich sollte dringend etwas abnehmen - am besten den Spiegel"
    Ich glaube ja, dass die in den Umkleidekabinen sowieso immer ganz besondere Spiegel haben und dann das Licht - das Licht!!!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, wie genial! Das muss ich mir merken. :D

      Löschen
  16. Ja, die speziell für Umkleidekabinen und Frauen mit Selbstzweifeln gefertigten Spiegel. Echt fies ;-)
    Frage mich so manches Mal, ob die tatsächlich etwas verkaufen wollen...

    Hast mir mal wieder ein breites Grinsen aufs Gesicht gezaubert!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  17. Oh ja , liebe Sonja , das kommt mir bekannt vor . Nicht allein das die Größenangabe nie stimmt , nein man muss noch in die engen Umkleide gehen ( die teilweise so eng sind das man die Luft anhalten
    muss ) , somit hat man schnell mal die kleinere Größe erwischt ( die nur in der Umkleide passt und gut aussieht ) . Zu Hause angekommen , kann man ausatmen und hat natürlich nicht DEN Spiegel und DAS Licht von der Umkleide und schon sagt uns unser Spiegel " Das hättest du gut eine Nummer größer nehmen können . Ein Trost ist , das es anderen Frauen ( und Männern ) auch so geht . :)
    Allerliebste Grüße und eine ganz liebe Umarmung von deiner Omama

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sonja,
    du hast mich (wie immer) bestens unterhalten.
    Dafür danke ich.
    auch dafür, dass du die "Nettigkeiten" des Alltags sooooooooooo schön kund tun kannst.
    Der Spiegel ist schuld, dass du jetzt einen neuen Schrankhüter hast?
    Habe ich das richtig verstanden?
    Vielleicht solltest du dir eine dicke Portion Geiz gönnen, dann wird der Spiegel dir nix mehr anhaben können, weil du nix mehr an hast... *g*
    Auch ´ne Möglichkeit... egal mit welchem BMI
    Grinsende Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  19. Ich trage seit 25 Jahren die selbe Größe. Habe diesen Effekt also nicht feststellen können. Ich kaufe aber nie ohne Anprobe, mein Auge ist gut. Aber warum sollte ich das auf dem Bügel abstrahieren, was ich am eigenen Leib sehen kann?
    In den letzten Jahren immer mehr online. Ist viel entspannter.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Schwesterherz ♥

    Diese Spiegel lassen einen immer unvorteilhaft aussehen. Mogelt immer etwad hin was da gar nicht ist. M passt immer. Halt sehr figurbetont.
    Aber was mich am meisten an den engen Kabinen stört, ist der Dreck und teilweise auch der Mief.....Fußmief. Ganz toll wenn vor dir eine war, die Fußhygiene scheut. Körpermief klebt gerne an den Klamotten. Übrigens die werden erst gar nicht anprobiert. Das Teil sieht dann plötzlich doch schei.....e aus.
    Ich trage von S-L alles. Ha, besonders gerne gehe ich in den Laden wo mir S passt. Günstig ist es dort auch noch. Höhö....
    Naja trotzdem gehe ich gerne shoppen.....wenn das Portemonnaie nicht immer den Gürtel so eng schnallen würde.
    Dann viel Spaß bei deiner nächsten Shopping-Tour im Internet
    Deine Schwester Sabrina ♥ ♡ ♥

    AntwortenLöschen
  21. Mit dieser Schreibe, meine Liebe, hast du dich mal wieder selbst übertroffen und ich sitze hier mit einem breiten Grinsen. :-)

    Hatte mir vor dem Urlaub noch ein paar Sachen gegönnt oder besser, ich dachte.....musst dir doch mal etwas Neues kaufen.
    Frag nicht, wie oft ich zwischen Umkleidekabine und Klamottenständern hin und her rannte und immer wieder diverse Ms und Ls holte.

    Dieses Größenspiel ist der echte Wahnsinn. Ich hatte solche Probleme früher nie und ehrlich gesagt, das Shoppen macht auch keinen wirklichen Spaß, weil man nie weiß, welche Größe einem wirklich passt.
    Man muss immer jedes noch so winzige Teil anprobieren.

    Aber wir Optimisten lassen uns ja nicht unterkriegen und schon gar nicht vom Spiegel, gell?

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  22. Iiiich glaub dir alles was du mir vorlügst schatz!
    ich finde elefanten klasse obwohl ich riesigen respekt vor ihnen habe! aber der bunte dickhäuter ist ein ganz besonderes prachtexemplar♥
    knuddelgrüsse

    AntwortenLöschen
  23. Ach Liebelein, du hast bestimmt eine französische M probiert, die ist immer kleiner als die amerikanische! können die nicht mal an einer gestandenen deutschen Frau Mass nehmen? Aber da wir alle ja sehr uunterschiedlich sind, wird das auch nicht immer passen. ich kaufe mittlerweile nach Augenmass ;-)) und da hatte ich auch schon eine XL! So!

    AntwortenLöschen