Donnerstag, 27. November 2014

Alles wird gut {oder die Kunst, sich nicht vom melancholischen Paralleluniversum fressen zu lassen}

Manchmal kickt das Leben 1.0 einen volle Wurst um. Meist handelt es sich dann um ein negatives Um. Und wenn es richtig dumm läuft, bestätigt sich die Theorie, dass Ums Herdentiere sind. Braucht kein Mensch. Schon gar nicht zur Vorweihnachtszeit, wenn der Irrsinn des melancholischen Paralleluniversums einem eh schon das Hohoho im Halse feststecken lässt.

Wäre ich auf dem Gebiet der Esoterik einen Hauch ambitionierter, täte sicherlich der Gesang eines Buckelwals genügen, um mich mein inneres Gleichgewicht wiederfinden zu lassen. Oder mein inneres Kind? Mein wahres Ich? Ja, was genau finde ich denn, wenn ich den Klängen des Buckelwals lausche? Ich weiß das nicht, denn mein esoterisches Grundwissen ermöglicht mir gerade mal, eine Duftkerze anzuzünden.
Würde ich mich tatsächlich auf eine meditative Reise begeben, zu den essentiellen Stationen meines Lebens? Hin zu vollkommener Ausgeglichenheit? Bekommt man diese beiden Dinge überhaupt unter einen Hut? Ernsthaft – ich habe nicht den Tacken einer Ahnung.
Aber bei einem bin ich mir sicher: Mein inneres Kind zu suchen kann ich mir getrost schenken. Es gibt genügend Anzeichen, dass es da ist. Täglich. Die Bissstellen im Wohnzimmerkissen belegen dies ziemlich eindeutig. Auch der angeknackste Kuchenteller fungiert ungeniert als Petze. Und „Die Katze war´s“ glaubt einem auf Dauer ja eh keiner ...

Vielleicht sollte ich einfach mal mit Yoga anfangen. Soll doch auch toll sein. Und eine absolut positive Auswirkung auf Körper und Seele haben. Im Lotussitz zur puren Entspannung und zum grenzenlosen Wohlbefinden. Om. Schade, dass ich so ungelenkig bin. Biegsam wie ein Stahlpfosten. Bereits beim Gedanken ans sich dehnende bis verknotete Geomse bekomme ich Rücken. Und Nacken. Und daraus resultierend ganz, ganz miese Laune.

Ich denke, ich lass das lieber. Habe da auch schon eine andere Idee. Nämlich den Irrsinn des melancholischen Paralleluniversums zu nutzen und die negativen Ums in positive umzuwandeln. Erst mal ohne Buckelwal und Lotussitz. Mal schauen, wo ich landen werde ...
...

Kommentare:

  1. Mensch - wenn ich es auch nie so toll ausgedrückt hätte, der Inhalt deines Textes könnte glatt von mir sein.
    Der Glaube an die Schwingungen fehlt, der Körper zu ungelenk, die Nase muss sogar bei Duftkerzen niesen.
    Solange ich noch keine passende Therapie gefunden habe, über ich mich im perfektionieren der Akzeptanz aller Dinge.
    Für das melancholische Paralleluniversum fehlt mir auch gerade etwas die Zeit - sollte man da sagen: zum Glück. Liebe Grüße und Erfolg auf allen Wegen, aber mindestens auf einem - dem richtigen :-)

    AntwortenLöschen
  2. eieiei Sonja, komm lass dich mal drücken .... da ist ja seit letzter Woche nicht wirklich was besser geworden.... du armes Hascherl, Kopf hoch, im nächsten Jahr wird alles besser Phrase....
    Nee ernsthaft, ich versuche immer, mir bewusst sein zu lassen, dass ich nur das eine Leben habe und nie weiß, wie lange noch und deshalb immer zu versuchen es für mich am Besten zu drehen....
    Könnte ja morgen rum sein und ich hab nur gegrübelt und Trübsal geblasen....
    Pass auf dich auf und bis bald... Kopf hoch
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann einfach nicht meditieren. Ich muss immer kichern! Und so eine richtige Esoterische Ader habe ich auch nicht. Ich drück dir die Daumen, das du deinen Weg finden wirst.
    Den richtigen Weg zu finden ist gar net so einfach. (Ich spreche aus Erfahrung und meinen Weg habe ich auch noch net gefunden! -.-)
    Ich schick dir liebe Grüße!
    Dany

    AntwortenLöschen
  4. Scheint irgendwie am Wetter zu liegen das die Menschen um mich herum und auch im Netz irgendwie neben sich stehen ... tztztz heute ist auch so ein Tag da könnte ich problemlos aus der Hose hüpfen und dabei noch einen Salto schlagen bei der Dummheit mancher Menschen ... es ist zwar noch früh am Tag aber irgendwie sagt mir mein Inneres: wärste nur im Bett geblieben.
    Jetzt fängt auch noch an der Kopf zu donnern ... ichc glaub da hilft heute kein Yoga und auch kein Duftlämpchen ... da hilft nur ne dicke fette Tafel Schokolade, ne Kuscheldecke ... ab auf´s Sofa und ne Schnulze an ;)

    Ich drück dich mal ganz dolle und wünsche uns allen bessere Zeiten ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Das sind echt tolle Worte für ein schwer wiegendes Problem, das ich auch grad habe. Besser konntest Du meine Situation auch nicht ausdrücken, ohne sie zu kennen. Immerhin hast Du mir ein Lächeln abgerungen und es tat doch tatsächlich irgendwie gut. Danke dafür. lass den Kopf nicht hängen, es kommen wieder bessere Zeiten - sag ich jetzt einfach mal.
    Liebe Grüße
    von Anne

    AntwortenLöschen
  6. Da fällt mir ein..... OMMMMMMMM.......oder besser DOPPEL-OMMMMMMM.......und du bist biegsam wie ein Stahlpfosten???? Ich lach mich grad weg.....hast du jemals ernsthaft darüber nachgedacht, ein Buch zu schreiben?
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  7. Also du, da sollten wir echt mal drüber reden. So bei einem Tässchen Kräutertee. Du, da fahr ich voll drauf ab und ich bin sicher das hilft dir auch! Gnihihi...
    Unsere inneren Kinder verstehen sich bestimmt und das wird ein heiden Spaß!
    Viel Spßa beim nichtverbiegen ;)
    Dani

    AntwortenLöschen
  8. Weißte, was da wirklich hilft??? Wie früher im Kindergarten im Sandkasten......mit der Schaufel aufn Kopf.....Ruhe ist *lach* und tschüs UM!!!!!
    Drück Dich ganz lieb
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Ähhh, wo auch immer, ich hoffe, du findest deine innere Balance wieder! Wenn das mit den Walen klappen sollte, gib kurz Bescheid, bitte!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Sonja, kann es gut nachvollziehen. Hoffe, das bald bessere Zeiten kommen.

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen
  11. Du nun wieder , lach . Erstmal muss ich beichten , das ich dir den Stahlpfosten vererbt habe . Naja , Yoga soll ja gut sein , doch bei mir würde es an dem Sitz und an dem Kopfstand scheitern . Also , fällt der Apfel nicht weit vom Stamm . Bleibt doch nur die Umwandlung . Du schaffst das meine liebe Sonja , bist doch mein Mädchen . :)
    Sei ganz feste gedrückt von deiner Omama . Küssi !

    AntwortenLöschen
  12. Och männo....lass dich auch mal von mir drücken. Das hört sich ja wirklich nicht allzu dolle an, aber stimmt wirklich...wenns kommt dann kommt es dicke :-((( Ich habe von guten 35 Jahren mal Joga gemacht (Schule/Einkehrtage), und auch wenn man als Kind erst darüber gelacht hat, die ganze Klasse konnte dann doch entspannen. Danach nie wieder gemacht finde ich meine Entspannung heute in der Natur, selbst nur schon am Morgen mit der Tasse Kaffee raus und den Tagesbeginn genießen.

    Allerdings wird mir dies an diesem WE nicht vergönnt sein, ich hab schon Bammel, so soll es heftigen Sturm geben. Siehste...also auch hier ist Kissen reinbeissen angesagt, aber weisste was: lass und zusammen wegbeamen ;-)

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja, mein Gummiband ist in den letzten Jahren auch zum Stahl(voll)pfosten geworden ;-(, und zusätzlich kam noch Ritter Rost dazu. Aber laß Dich mal ganz unjogaisch von mir knuddeln ♥ und Dir sagen, daß Deine Lektüre trotz traurigen Inhalts nal wieder Comedie-Qualität hat! Über das "Esoterikalter" bin ich übrigens auch hinaus, doch wenn jemand meint, das zu brauchen und es ihm hilft, dann bin ich tollerant.;-)
    Sorry, daß ich auch kein Patentrezept für Dich habe. ;-(
    Mal leise das Liedchen summ "Versuch's mal ... mit Gemütlichkeit ... "
    *zwinkerndes Tigerauge*

    Beste Liebwünsche
    vom Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  14. Manchmal läuft es leider nicht, Sonja. Aber IRGENDWANN hat jede Pechsträhne ein Ende. Also durchhalten und weiter machen. Alles Liebe und LG

    AntwortenLöschen
  15. darf ich....egal was du dir jetzt ausdenkst....mitmachen?????
    ich hätte keinen so humorvollen post im mom. schreiben können....da reicht ein wort: ausgelutscht!

    trotzdem liebelein, wir machen das schon, gelle??
    millionen knuddelgrüsse

    AntwortenLöschen
  16. So schön geschrieben!
    Liebe Grüße
    Inga

    AntwortenLöschen
  17. da bin ich jetzt natürlich sehr gespannt was du machen wirst. Ich kenne solche Gefühle schon auch hin und wieder mal ;-) mir fällt dann immer mein TaiChi-Kurs ein ... ich habe da ja sogar eine Anleitungs-CD zuhause ... will sie dann immer wieder mal einlegen und neu üben. Vielleicht sollten wir mal zusammen ;-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  18. Ich kann das so gut nachvollziehen.
    Alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Herrlich, wieder mal von dir zu lesen ..
    ...deine Gedanken sind so fein auf's Papier geschrieben!!
    GggglG aus GR !
    Monika

    AntwortenLöschen
  20. Bist Du schon gelandet? Es hört sich nach hohem Wellengang an.
    Beim lesen musste ich lächeln, und doch .... ist mir der Ernst der Lage klar. Du kannst so toll schreiben, vielleicht hilft ja schon der Post, dass Du nicht seltsam verrenkt in hoffnungsloser Lage aushalten musst.
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  21. Ach, liebe Sonja...ich merke, ich bin zu wenig hier auf deinem Blog...Hast du dein Gleichgewicht wieder gefunden? Ich kann Tanzen empfehlen...ganz wunderbar...Mit Yoga bin ich übrigens gescheitert...;-)...und es lag nicht an meiner Ungelenkigkeit...Tanzen ist besser...Hab eine schöne Adventszeit! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  22. Ich lasse Dir liebe Grüsse hier, musste gerade an Dich denken .... Wir waren beim Esel spazieren und nein, ich konnte keine Ähnlichkeit mit einem Rentier feststellen ... :-)
    Ob das andere Vierbein nun ein Schaf, Mufflon oder ähliches ist hab ich noch immer nicht rausgefunden.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;0)

      Liebste Grüße auch an Dich und Deine Lieben! ♥♥♥

      Löschen
  23. Hallo liebes Schwesterherz ♥

    Das hört sich gar nicht gut an. Ich würde dir jetzt einfach mal spontan vorschlagen, dass du einfach Koffer packst und irgendwo hinfährst. Einfach nur raus und Zeit für dich nehmen.
    Aber ich weiß, für deine Lieben bist du unentbehrlich. Hach, nicht so einfach.
    So wie sich das anhört würde noch nicht mal eine LKW-Ladung voll Schokolade helfen. Und das zur Weihnachtszeit. Uff!! Cashewas? Nee, da brauchst du auch ne ganze Plantage.
    Ich glaub, ich schnappe dich, dein Köfferchen und deine Kamera und schmeiße dich irgendwo raus. An einem schönen Ort!!!!

    Ich hoffe dir geht es bald besser. Bin in Gedanken immer bei dir.
    Ich habe dich lieb, deine Schwester Bina ♡♥♡ ♥ ♡ ♥

    AntwortenLöschen
  24. Carasonja..... Ab morgen werden die Tage wieder länger.... Aber das ist dir vermutlich ein schwächelnden Trost.... Wünsche dir ein vergnügtes, spielend ausbalanciertes 4. Adventswochenende
    Herzlichst brigitte

    AntwortenLöschen
  25. ich wünsche dir und deinen Lieben schöne Weihnachtstage.
    Lasst es euch gut gehen.

    Herzliche Weihnachtsgrüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  26. Guten Morgen,

    auch ich wünsche Dir noch frohe Weihnachten und viele schöne Momente mit Deinen Lieben.

    ˚✰˚ Liebe Grüße Kerstin ˚✰˚

    AntwortenLöschen
  27. Du Liebe ... ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest, einen nochmal besonderen Tag heut am 2.Weihnachtstag.
    Leider komm ich nicht ins Email von mir, die Technik spinnt ... deshalb hier
    liebe Grüsse, ich hoffe es geht Dir gut
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  28. ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Rutsch in ein glückliches Jahr 2015

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Liebes,
    oh ja, von mir auch Alles Gute!
    Von Herzen
    Tigerita
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  30. Sonja, ich wünsche dir ein schönes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015.

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen