Donnerstag, 13. März 2014

Alles wie gehabt

Keine Ahnung, was ich nun eigentlich erwartet hatte. Im Januar vielleicht so ein bissel Schnee auf den Ästen. Oder eben im Februar. Im März nicht mehr! Dafür aber dann ein sensationslüsternes Eichhörnchen. Zum Beispiel. Vorzugsweise direkt in meine Kamera winkend ... 
Ein paar knötterige Enten auf dem Wasser wären auch in Ordnung gewesen. Oder ein zwitscherndes Vögelchen auf wenigstens einem der zahllosen nackten Zweige. Wunderhübsch sicher auch eine Gruppe von kunterbunten Ballons, verheddert am Brückengeländer oder in den Bäumen ... 
Von mir aus hätte auch einfach mal kurz eine alte Lokomotive vorbeischleichen können. Oder ein paar neonfarbene Gleisarbeiter ... na, irgendwas halt!

Aber nööö ...

Den Zeitwandler-Dreh- und Angelpunkt findet Ihr auch dieses Mal wieder – hier – .
Danke, liebe Christa! ♥




Kommentare:

  1. Immerhin: die Farben wirken wärmer, die Wasserspiegelung ist wunderschön - man ahnt, was da noch kommt...
    Liebe Grüße
    Christiane
    (die im letzten Jahr 12 mal den wilden Wein fotografieren wollte und aufgegeben hat, nachdem der Hausmeister die sehnsüchtig erwartete rote Blätterpracht einfach abgeschnitten hat, bevor das Foto im Kasten war, schnief...)

    AntwortenLöschen
  2. Wasser, Bäume, Brücke, Sträucher - ist ja schon mal irgendwas und demnächst noch grüne Blätter - aber holla! Lg

    AntwortenLöschen
  3. AAAAAAAAAAAAAAAlso wenn du GENAU guckst: Der Himmel, das Licht, das Wasser....
    TOTAL anders.... ;-) *lach*
    Mach ein Daumenkino und du siehst es....
    Ganz liebe sonnige Märzensgrüße von Ines

    AntwortenLöschen
  4. ...die Farben sind kräftiger, liebe Sonja,
    das Licht leuchtet anders...und was ist mit der Ameise? hast du die etwa nicht gesehen? und der Floh, der gerade Purzelbaum macht?...
    die Wasseroberfläche ist wirklich anders, die Birken spiegeln sich darin, das gab es noch nicht,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sonja,
    in diesem Jahr spielt die Welt verrückt.
    Und dennoch: Alles ist schon so schön bunt,
    ein Genuss für Sinne und Seele.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Du bist aber auch anspruchsvoll, was du alles haben willst! Frau ist einfach nicht zufrieden, mit dem was sich ihr bietet....tztztztz!*g*
    Ach, liebe Sonja, ich hätte dir all diese gewünschten Besonderheiten gegönnt, aber.......schau mal aufs Wasser. Der Monat März hat dir eine ganz fantastische Spiegelung mitgebracht. :-)

    Und nächsten Monat, ja dann aber......., ich bin gespannt!:-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen sonnigen Nachmittag für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Ach komm, bei genauerer Betrachtung hat sich schon was geändert... Was weiss ich zwar auch nicht aber wenn wir mal weiterhin betrachten (und zwar genau, ganz genau!) dann fällt bestimmt was auf. Die Enten, Vögelchen und das Eichhörnchen waren wahrscheinlich gerade beim Frühjahrsputz oder so.
    Aber (Vogel-)Kacka drauf, echt. Allein die Vorstellung wie Du da auf Deinem Stein balancierst und auf irgendein vorzeigbares Getier wartest ist schon grandios!

    Liebste Sonja, ich mag und lese Dich so gerne und ich liebe Deine Bilder. So jetzt ist es raus!

    Hab eine wundervolle restliche Woche
    Allerliebste Grüsse,
    Kristina ♥

    AntwortenLöschen
  8. So oder so, es sieht sehr idyllisch aus! Da würde ich gerne spazieren gehen!

    Wie geht es dem Töchterlein? Hoffentlich nichts Schlimmes?

    LG,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  9. Hehe, ich kenne das. Ich habe letztes Jahr mit dem Fotoblog mitgemacht ( du wirst Dich erinnern ;) ) und mein Baum sah fünf Monate lang immer irgendwie gleich aus... Ich fands ätzend.

    Aber man kann durchaus Veränderungen erkennen. Kleine, aber feine Veränderungen.

    LG

    AntwortenLöschen
  10. Herrlich!!! Das hast du sooooo toll geschrieben und ich kann es dir soooooooooooooo sehr nachempfinden,weil es mir oft bei neuen Locationbesuchen so geht.

    Danke für das Lächeln welches sich jetzt dank deiner Schreibweise auf meinem Gesicht wiederfindet:)

    Liebe Grüße von tatjana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sonja,

    eigentlich hatte ich auch schon mehr erwartet - ich meine jetzt bei meiner Ansicht. Die springenden Knospen sind einfach noch zu klein. Auf so einem Foto sieht man das nicht, aber ich denke in einem Monat wird das anders sein.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Halli-hallo-hallöle liebe Sonja
    Ich kann eindeutig erkennen, dass auf dem März-Bild eine Fliege zu sehen ist, die dir kackfrech in die Kamera winkt. Dann sind drei Tropfen Wasser mehr im Bach. Der Baum im Vordergrund hat nur im Februar ein Mooskleid. Und die Brücke hat einen Rostfleck mehr im März- ich schwöre.
    Genug Unterschiede? Moment da ist noch was........ ah da..... genau... wie schon genannt das Licht- und Schattenspiel ist auch auf jedem Bild anders.
    Ein schönes Wochenende dir. Deine Sabrina ♥

    AntwortenLöschen
  13. es ist wie es ist ...trotz Frühlingswetter ist immer noch März :-)
    Ich habe mir gerade alle drei Monate nochmal angesehen - und mir gefällt der Blick nach wie vor sehr gut. Vielleicht gerade weil nichts ablenkt. Es ist das Motiv an sich das wirkt.
    Und diesmal ist mir auch die schöne Spiegelung im Wasser aufgefallen.

    Ich wünsche dir noch ein schönes Restwochenende - lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  14. hihi...nun ist es schon so zeitig frühlingshaft und wir sind dennoch nicht zufrieden weil es nicht schnell genug geht ;-)))))))))))
    aber wenn man ggaaaaanz genau hinschaut...dann, gellle, sieht man schon unterschiede?
    knutscha

    AntwortenLöschen
  15. Die Spiegelung und die Farben sind schon anders und wärmer als im Jan/Febr ... und mit scharfem Auge sind auch Andeutungen von Baumknospen zu sehen ;-) LG Steineflora

    AntwortenLöschen
  16. Immerhin wechseln die Lichtverhältnisse, und, wie du bei mir auch festgestellt hast (vielen Dank für deinen Besuch), die Spiegelungen im Wasser :-).
    Deine Brücke gefällt mir sehr, und ich bin gespannt, wieviel davon im Juli noch zu sehen ist.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  17. Geradeaus geschaut unter der Brücke sieht es etwas grün aus . Oder ist das eine optische Täuschung . Dafür sind deine Spiegelungen toll . :)
    Liebe Grüsse Omama

    AntwortenLöschen
  18. Ich muss zugeben, viel hat sich noch nicht getan...;-)))))))))) Aber wart's ab...spätestens im Mai wird alles auf einmal zusammenkommen...winkende Eichhörnchen....schnatternde Enten...Wasserschlangen....Äffchen, die sich an den Bäumen entlang hangeln...Polizisten, die einen Verbrecher jagen...Liebespärchen...ein abgestürzter Fallschirm....Buschfeuer...und was auch immer....LG Lotta.

    AntwortenLöschen