Montag, 10. Februar 2014

Zuckerbrot und Peitsche für die Salatschnecken

Wenn ich groß bin, kaufe ich mir einen Bauernhof. Mit Glücksschweinchen und Sternschnucken. Und mit einer riesengroßen Wanne für die Seelöwenbande.
Auf der Wiese hinterm Haus steht ein Apfelbaum mit einer Schaukel am dicksten Ast. Nur für mich. Die darf aber nicht zu hoch schaukeln, sonst wird mir schlecht.
Oder ein Kirschbaum. Wegen der zauberhaften Kirschblüten im Frühling. Und im Sommer sollten dann Äpfel dranhängen. Für Apfelmus. Lecker. Oder für Apfelkuchen. Obwohl ... hierfür wären ja auch wiederum die Kirschen ganz nett. Also vielleicht doch lieber zwei Bäume. Nein, drei – einen Birnbaum möchte ich auch noch. Und außerdem Brombeeren. Und Erdbeeren. 
Nicht zu vergessen: Wassermelonen! Hach, ich liebe sie! Zucchini, Möhren, Kartoffeln ... und einige knackig frische Gärtner wären super. So ein Obst- und Gemüseanbau muss ja schließlich gepflegt werden. Und irgendwer müsste das Zeugs ja auch ernten. Ich kann nicht – ich muss schaukeln. Und darauf achten, dass mir nicht schlecht wird. Kopfsalate! Nur mit den Schnecken ... mit denen müsste ich dann halt einen Deal aushandeln → Ein Salat für euch, einer für die Suse. Und wer sich nicht daran hält, den werfe ich meinen Glücksschweinchen zum Fraß vor. Ist ja nicht gesagt, dass sie jedem Glück bringen müssen. Oder ich werfe euch in die Seelöwenwanne ...

Hach ja, wenn ich groß bin ...
...

Kommentare:


  1. PS: Falls nun irgendwelche Tierschützer blau anlaufen und über eine Belagerung meines imaginären Bauernhofes nachdenken, vielleicht sogar schon eins meiner Schweinchen oder die Schnucken oder die knackigen Gärtner oder die gefräßigen Salatschnecken unter den Arm geklemmt haben: Ich tue den Schnecken nichts. Ehrenwort! Will die vorwitzigen Schleimer nur einschüchtern ...

    Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst die Schnecken aber auch einfach nur einsammeln und zu uns bringen... denn auch auf die Gefahr hin, dass auch die österreichischen Tierschützer hier blau anlaufen... wir haben Mitbewohner, die sehr genüßlich Nacktschnecken verzehren... nämlich unsere... (das glaubt man kaum)... SCHILDKRÖTEN!!! Jedenfalls die eine davon. Echt wahr, ;-).

      So long,
      Corinna

      Löschen
    2. P.S.: Und während sich die Tierschützer hier austoben, komm' ich zu Dir rüber und leg mich gemütlich unter'n Birnbaum und schau' Dir beim Schaukeln zu (selber Schaukeln brauch' ich nicht, mir wird da nämlich auch immer schlecht, ;-))...

      So long,
      Corinna

      Löschen
    3. Au ja, so machen wir das! ♥♥♥

      Löschen
    4. Nein , meine Sonja tut keiner Schnecke etwas zu Leide . Sie setzt sie sogar vom Fußweg / Fahrradweg ins Grüne am Wegesrand , damit die armen Tierchen nicht überfahren oder gar tot getreten werden . :)
      Liebe Grüsse Omama

      Löschen
    5. Na toll ... nun ist meine Einschüchterungstaktik ja so ziemlich für die Füße ... ;0)

      Löschen
  2. ...wie kommst du jetzt auf Schnecken, liebe Sonja,
    sind die im Garten schon wieder unterwegs?!? ich schau immer nur nach den Frühlingsblumen...aber wenn ich so recht bedenke, habe ich gestern die erste erblühte Iris nicht fotografiert, weil sie so angefressen aussah...an den Blütenblättern...na dann muss ich wohl mal die Peitsche aus der Garage holen, mit Zuckerbrot fange ich erst gar nicht an...
    danke, dass mein Tag mit einem Lachen beginnen konnte,

    wünsch dir einen schönen Montag,
    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. *hihi*....also ich stelle dir gerne auch hier Garten zur Verfügung, da gibt es dann auch noch Spinnen *bösebin*, und die Seelöwen dürfen im Pool planschen^^

    Falls nicht...du kannst für die Schnecken aber auch Trockenfutter für Katzen hinstellen...konntest du ja bei mir schon einmal sehen wie gerne sie das mögen. Dann lassen sie vielleicht den Salat links liegen ;-)

    Tollen Wochenstart und liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Du könntest auch sagen: Liebe Schnecken, eine Schüssel Bier für euch und eine Schüssel Bier für mich......mal sehen, wer eher schlapp macht.
    Und dann wachst du unter den Kirschblüten wieder auf :-) Lg

    AntwortenLöschen
  5. Sind sie schon da ???? .... die Schnecken?
    :-)
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Und wenn ich dann auch noch groß bin, komme ich dich besuchen..... wenn ich darf, würde ich gerne die Sternschnucke streicheln... Und dich auf der Schaukel anschupsen....einfach nur so fest, dass dir nicht schlecht wird......freuen würde ich mich, wenn ich vielleicht auch einmal kurz drauf dürfte....
    So jetzt muss ich mich aber wieder mit meinem realen Bauernhof beschäftigen.... auf deinem imaginären Bauernhof regnet es vermutlich nie, gell?
    Also bis dann wannnnn....
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  7. Für den Bauernhof wäre ich auch zu haben ( aber nur mit Gärtnern und sonstigen Unterstützern ) . :)
    Viel Spaß beim Schaukeln . :) :)
    Liebe Grüsse Omama

    AntwortenLöschen
  8. Ich bitte um (m)eine zweite Schaukel - es muss dich schließlich jemand beaufsichtigen...
    Nicht, dass du vor lauter Übelkeit von deiner runterfällst, und niemand rettet dich...
    Die Gärtner hören dich womöglich nicht...
    Guten Wochenstart♥♥♥

    AntwortenLöschen
  9. hach wie schön....darf mein hof neben deinem liegen? ich würde dann auch puschelhühner minipigs und einen esel mitbringen. was hätten wir für spass!
    träumegrüsse♥

    AntwortenLöschen
  10. Ob die Schnecken sich auf diesen Deal einlassen?? Die Schnecke an sich ist ja schon ein bisschen fies. Habsch mir sagen lassen... ;)

    LG von einer, die Gartenarbeit richtig doof findet.

    AntwortenLöschen
  11. . . . da reihe ich mich mal gleich , mit in die Runde ein - und auf die Schaukel Yeeeeepeeeee . . .
    darf ich auch mit schokobraunen Haaren ?????
    ich hoffe - liebste Grüße -
    Saarel

    AntwortenLöschen
  12. Da du ja wohl noch nicht groß bist, sind die Träume eben noch Schäume, meine Liebe.
    Aber wenn es so weit ist, sagst du Bescheid, gell, denn dann komme ich, um eine Runde zu schaukeln, darf ich doch mal oder?
    Bringe auch einen Apfelkuchen mit und dann, ja, was dann, dann züchten wir gemeinsam ein Bäumilein, auf dem Kirschen, Äpfel, Birnen, Melonen und Erdbeeren wachsen. Zusammen bekommen wir das hin, doch, doch......., aber erst, wenn ich groß bin. *g*

    Hab einfach eine ganz zauberhafte neue Woche und liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  13. Wenn ich groß bin, dann gewinne ich im Lotto...im Ernst! ;-))))))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen. Danke für diese tollen Gedanken. Ich freu mich, dass du dich bei meinem Gewinnspiel doch umentschieden hast.
    Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  15. *haha* Ich glaube nicht das ich das jetzt sage, aber ich liebe Gartenarbeit. Ich frei mich schon sooo auf den Sommer. Dann gibt es in meinem Garten gaaanz viele Kräuter, Johannisbeeren, marillen, Brombeeren,äpfel... Ich muss noch Lavendel an Pflanzen....
    Als Kind wollte ich immer einen eigenen Pferdehof haben wie bei Wendy. Tja, und wenn ich es genau überlege will ich es noch immer... Und mein Mann und ich haben beschlossen wenn wir noch mal umziehen dann in ein Haus mit vieeeel Grundstück! :)

    Ich Druck dich!
    LG Dany

    AntwortenLöschen
  16. und wenn das Obst reif ist schickst du mir eine Mail ... und dann komme ich ... und wir machen zusammen einen feinen Obstsalat ohne Schnecken :-)

    ich liebe deine Geschichten nach wie vor :-)))

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. Du hast die Nennen vergessen. Die fressen Schleimschnecken für ihr Leben gerne. Nat, nat, nat!!!
    Aber ein knackiger Gärtner ist Pflicht!!! Ich habe z.B. keinen grünen Daumen. Meine Pflanzen müssen Saharaerprobt sein.
    Einen lieben Gruß von deiner Sabrina ♥ ♡ ♥

    AntwortenLöschen