Samstag, 23. November 2013

Wild life {Hauptsache, ich bekomme den Hasen durch}

Vor einiger Zeit hatte ich ja schon mal - hier - etwas über die ständig wachsende Zahl unterschiedlichster und sich doch irgendwie arg ähnelnder Survival-Serien geschrieben. Nach wie vor scheint es Leute zu geben, die sich darum reißen, einmal an einer solchen Aktion teilnehmen zu dürfen. Verstehe ich nicht. Ich für meinen Teil bekomme schon die Krise, wenn ich in einen Hundehaufen trete ...

Mal angenommen, ich befände mich in einem Wald. Womöglich auch noch allein. Beim Anblick der ersten Gruppe Frischlinge verfiele ich garantiert in ein verzücktes Quietschen. „Kommt her, meine süßen, kleinen flauschigen Schweinebabys ...“ Und spätestens, wenn ich eins geschnappt hätte, um ihm sein ferkelig—borstiges Fell zu kraulen ... käme Mama Wildsau ums Eck, um ihr lauthals quiekendes Schweinebalg aus meinen Klauen zu befreien ...

Ein nicht weniger heikles Thema: die Nahrungssuche. Ich wäre 100%ig schon aus den Latschen gekippt, bevor ich den ersten Pilz verdaut hätte. Macht der Gewohnheit – bei den Gummibärchen greife ich auch meist die roten. Und zur Hasenjagd eigne ich mich, denke ich, auch nicht so wirklich. Es sei denn, der Hüpfer wäre blind und hätte eine verknackste Pfote. Dann gäbe es vielleicht eine Chance für mich. Wahrscheinlich aber eher für ihn, weil ich ihm das Pfötchen richten und ihn überall mit hinschleppen würde ...

Bei Regen und Schnee wird es mir übrigens nass und kalt. Punkt. Natürlich könnte ich mir ein Schaf fangen – bei meinem Talent bestimmt das kleinste der Herde, weswegen der erhoffte Pulli lediglich ein XXS-Schal würde. Immerhin bräuchte mein zarter Hase dann nicht mehr zu frieren.
Des Weiteren könnte ich uns eine Höhle suchen oder ein Zelt basteln ... okay, viel wahrscheinlicher fände ich mich bibbernd und schmollend unter irgendeinem Baum wieder. So ein gakeliger, auf den ich weder mein blindes Häschen, noch das nackte Schaf, geschweige denn mich selbst vor der verärgerten Wildschwein-Mama retten könnte ...

Liebe Wildnis,
ich glaub, das wird nichts mit uns beiden ...

Kommentare:

  1. Grins, das stell ich mir grad abenteuerlich vor - ich glaub auch, das wird nix...
    ;)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sonja,
    so würde es mir auch ergehen. Ich bin auch nicht
    die Mutige. Ich bin schon froh, wenn die lieben Tier-
    chen mich in Ruhe lassen - ich tue es dann auch.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Oh man liebe Sonja....mein Kopfkino lässt mich wieder laufende Bilder zeigen....ich könnt mich wegschreien^^

    Also wenn deine Famliy dich mal ärgern will dann schenken sie dir einen Wildnisurlaub a la Robinson, aber nix Robinson Club. gelle :-))))

    Danke dir wieder♥ und wünsche einen wundervollen Sonntag.

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  4. Kicher ... das ist Spitze. Aber tröste Dich, ich würde sicher in der Wildnis auch verhungern, erfrieren und andere schlimme Sachen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag in Deiner warmen Wohnung, bei einem warmen Getränk und von warmen Sachen eingehüllt :-)
    Liebste Grüße von Anne, die immer noch komisch grinst ...

    AntwortenLöschen
  5. Wir kennen das ja nur mit dem Rückfahrschein und der Geldkarte im Rucksack, aber "in Echt", da stünde ich günstigsten Falls neben dir bibbernd am Baum und wir hätten was zum Zanken oder Wärmen - je nach Laune :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  6. Der Bericht gehört in die Zeitung! :-)
    Ich wäre zum Survival-Training auch nicht geeignet und würde wohl schon Reißaus nehmen, würde mir ein frei galoppierendes Pferd entgegen kommen. An eine Wildschwein-Mama möchte ich schon gar nicht denken.

    Wünsch dir eine ganz tolle neue Woche und vor allen Dingen, dass dir all diese Erfahrungen werden erspart bleiben. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. ich würde mit dir zusammen eine Höhle bauen ... und da drin würden wir es uns kuschelig machen ... und einfach abwarten :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht *g*

    AntwortenLöschen
  8. also ich hoffe wir beiden werden nicht gemeinsam im wald ausgesetzt!!!! not trifft elend, könnte man dann sagen!
    aber ich hätte die hoffnung, dass uns die schweinefamilie adoptiert ;-)
    also alles gut!!!lach

    100000000000grüsse und küsschen

    AntwortenLöschen
  9. Hm..Sonja...könnten wir den Wald vielleicht wenigstens gegen den Regenwald tauschen??? Wäre schon mal wärmer, wir hätten jeden Tag eine Dusche und es gäbe die Möglichkeit, das uns die Affen adoptieren :-) Ich Tarzan DU Jane
    VlG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. *lach*

    Bis auf die Pilzkenntnisse ginge es mir da ähnlich...

    Heute dann erst mal liebe Adventsgrüße,
    alles Andere sehe ich wie Trolli. ;O)
    Lassen wir es auf uns zukommen.

    Tiger
    =^.^=
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  11. Hihihi..... ich stell mir das gerade bildlich vor.....hahaha...aber ich wäre noch weniger für so eine Survival - Tour geeignet! Ich krieg ja schon eine Panikattacke wenn mir eine achtbeinige Itzibitzi (egal wie groß) über den Weg läuft. Oder nur da so rumsitzt. Ja ok, Spinnen sind Insektenvertilger. Aber ne olle Fliegenklatsche tut es auch. Außerdem hast du dein persönliches Survival -Leben tagtäglich. Du lebst mit Maus, Spatz, Gatten, Samtpfoten - Diva, Fischen und Ratten unter einem Dach und erlebst tagtäglich etwas neues. Erlebst immer neue abenteuerlich Situationen und kämpfst dich durch- auch msl mit den Ellenbogen.
    (Kann man eine Tresenschlacht mit Kunden auch dazu zählen?)

    Einen lieben Gruß von deiner Schwester Sabrina ♥

    AntwortenLöschen
  12. oh, oh .... ich würde mit Dir verhungern, ich denk mal wir sollten das gar nicht erst ausprobieren :-)
    Ich liebe Deine Posts ....
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. liebe grüsse zum 2ten advent, schatz! :-)

    AntwortenLöschen
  14. Oh...willkommen im Anti-Survival - Club...Manchmal denke ich ja, die Menschheit hat sonst keine Probleme...und muss deshalb Survival-Serien drehen...hüstel...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  15. Lass dir einfach mal einen lieben Gruß hier! Hoffe, du hast mit Töchterchen fleißig gebacken, die Sterne und Co sind der Dose oder etwas schon aufgefuttert?
    Genießt einfach die schöne Vorweihnachtszeit. :-)

    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Christa

    AntwortenLöschen