Donnerstag, 18. Juli 2013

Wenn ich deprimiert bin, muss ich einfach putzen ...

... pffft – ja klar. ;0)))

HAST DU EINE LIEBLINGS-HAUSHALTSTÄTIGKEIT??
UND WELCHE ARBEIT IM HAUSHALT KANNST DU SO GAR NICHT LEIDEN???

Oki doki ...
Super viel Vergnügen bereitet es mir, unseren Mähbock durch den Garten zu schubsen, denn wenn der unseren Rasen kurzgenagt hat, dann sieht man das wenigstens! (... und zwar auch am nächsten und übernächsten Tag noch - jawohl!)
Fegen, saugen, wischen hingegen sieht man nur gerade mal so lange, bis der erste Dreckspatz wieder durchgestiefelt ist. Kurz aufgemerkt: haben wir anthrazitfarbene Bodenfliesen ... des Weiteren eine rot-weiße, fusselnde Katze, krümelnde Kinder, einen gelegentlich staubigen Herrn Gatten, ein mit Kaffee schlabberndes Mich und vier Rattenböcke, die mit Wonne ihr Streu aus dem Käfig werfen, welches sich dann an Kindersocken festkrallt, um sich auf den anthrazitfarbenen Fliesen wieder abzusetzen. Von den vorlauten Wollmäusen mag ich gar nicht erst anfangen. Tse ...
Schlimmer aber noch: der Horror im Schlafgemach. Zum Glück nicht täglich, dennoch – ganz schlimm. Ich schwöre, das Bett und die Decken machen sich extra groß und lang und schwer, wenn ich ihnen ein sauberes Hemdchen anziehen möchte. Schnaufe dabei immer wie ein asthmatisches Flusspferd. Fühl mich dann meist auch so. Und hinterher sieht´s Gemach doch wieder aus wie zuvor. Schnuffelt nur besser. Was einem asthmatischen Flusspferd aber ehrlich gesagt wurscht ist ...

TOP 3 meiner Lieblings-Haushaltstätigkeiten:
  1. Rasen mähen
  2. Fenster putzen
  3. Rattenböcke saubermachen

TOP 3 meiner Anti-Lieblings-Haushaltstätigkeiten:
  1. Betten beziehen
  2. Abflüsse in Bad und Küche reinigen
  3. Wollmäuse einfangen (die sind immer so schrecklich anhänglich ...)

So, und nun werde ich den Rasen im Haus ignorieren und stattdessen den Rasen draußen noch ein bisschen kraulen ... 

Wünsche Euch allen eine sonnige Zeit! 
                                       ♥ ♥ 

Kommentare:

  1. *lacht*...wieder herrlich geschrieben. Ich habe es mir richtig vorstellen können, wobei ich auch verwundert bin.

    Hast ja gar nichts vom Bügeln geschrieben :-)))....und Fenster putzen??? Weia...regnet es dann nicht danach bei dir. So hab ich zumindest immer das Gefühl.

    Liebe Abendgrüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. ähm...kannste mal bei mir zum fenster putzen kommen???? ;-)

    ich sauge am liebsten und das täglich!!!!
    freundschaftlicher knutschaa♥

    AntwortenLöschen
  3. Du und deine Geschichten… :-)))) YOU MAKE MY DAY! Es ist einfach grandios! Aaaber - Fenster putzen…das geht ja mal gar nicht!!!!! Aber sowas von überhaupt gar nicht!!!!
    Betten beziehen hingegen finde ich jetzt nicht so schlimm!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  4. *gröhl* Genial!!! =) Aber ich mag Bügl und Fenster Putzen am wenigstens!! -.- Und das mit dem Viechern kenne ich! =) Unsere Veranstalten auch immer so ein riesiges Chaos! (Wir haben 2 Meerschweinchenböcke!)
    GLG dany

    AntwortenLöschen
  5. ja - das ist wieder richtig witzig geschrieben :-)
    Kurz aufgemerkt *g* ... ich liebe deine Texte ... :-)))))

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  6. Hach, wieder so wundervoll philosopiert, ich bin jedesmal begeistert.:-)

    Ja, auch ich wunderte mich, dass das Bügeln in keiner Kategorie steht.

    Schade, für deine Lieblingsbeschäftigungen kann ich dich gar nicht beschäftigen.
    Rasen haben wir keinen, aber vielleicht könntest du eines der vielen Pflanzbeet aufhacken, was meinst du?

    Fenster putzen......dafür habe ich Personal, ja doch, das erledigt mein Mann. :-)

    Rattenböcke sauber machen, nun, Ratten haben wir keine, aber vielleicht könntest du dafür den Besen schwingen und ein wenig wegkehren, was unsere Birdies draußen an Dreck hinterlassen. *g*

    Zu den Anti-Lieblingsarbeiten will ich dich nicht heranziehen, muss ja nicht sein oder?

    Lass es dir gut gehen und schlaf schön in den Besserschnuffeldecken. *g*

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Also, das du dich wie ein asthmatischen Flusspferd fühlst, möchte ich aber nicht!! Ich liebe es Decken ein neues Hemd anzuziehen und dann mache ich das jetzt immer für dich...dafür könntest du den Bewohner in diesem Haus mal beweisen, das wir tatsächlich echte Fenster haben und diese mal wieder durchsichtig machen :-)
    Einen schönen Freitag für Dich
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. lustiger ... humorvoller blog!

    AntwortenLöschen
  9. Bis jetzt eben habe ich darüber nachgedacht und tatsächlich keine einzige Lieblingshausarbeit gefunden :-( lg

    AntwortenLöschen
  10. Haha ich krieg mich nicht mehr ein. Mähbock schubsen, staubiger Gatte,.... aber die Kaffeekleckertante hab ich das letzte mal nicht in Aktion gesehen. Ich höre mich beim Badewannenwienern immer wie ein schnaubenes Nashorn an. Anstrengend wenn man sich so weit nach unten bückt. Liebe Grüße an die Diva, den Staubgatten, die Krümmelspatzen und an dich, die gute Haushaltsfee. Eure Sabrina

    AntwortenLöschen
  11. Boah, hömma, putzen ist echt ätzend. Haste lustig geschrieben ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Lustig geschrieben, Sonja!...den staubigen Gatten würde ich zu gerne mal sehen!
    Am aller- allerliebsten schiebe ich Möbel hin und her, mal stehen sie da besser, mal da. Wir haben einen glatten Boden und jedes Möbelstück hat Filz an den Füßen, da schaffe ich so gut wie alle zu bewegen.
    Danach folgt dann meistens das Umräumen des Innenlebens dieser Möbel, denn jedes Verrücken löst so eine Art Lawine aus, dass nicht mehr wie ALLES umgeräumt werden muss. Somit ist dann der Raum auch gleich clean.
    Geputzt habe ich in meinem Leben immer nur sporadisch, hatte nie feste Putztage.
    Was ich nicht gerne tue, ist Bäder und Toiletten reinigen, ansonsten mach ich alles gleich gerne, aber wie gesagt, nur nach dem Lustprinzip, denn zum Glück hab ich niemanden in der Familie der ordentlicher ist, als ich :)) also passt immer alles bestens für die anderen.
    Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  13. Hallöschen liebe Sonja,

    über deinen Beitrag könnte ich mich kringeln, wenn ich mir mein Putzleben mal so den Kopf gehen lasse, fällt mir auf, wenn Ich alleine wäre hätte ich viel weniger zu putzen ôô
    Ich liebe meine Familie aber wenn sie Dreck machen, mag ich sie überhaupt nicht mehr leiden ... die wissen genau was Mutti ärgert u. wie man ihren Putztick anstachelt, dabei ist putzen keine Freizeitbeschäftigung der ich gerne nachgehe, aber was willste machen wenn Du keinen Dreck sehen kannst ;)
    Übrigens warst du die Einzige die das Problem mit meiner Seite hat. Manchmal spinnt das System. Kannst aber ruhig kommen, ich habe keine Werbung oder anderes auf meinem Blog, das deinem PC schaden könnte. Mein GöGa hat mal alles nachgeschaut u. keine Fehler entdeckt u. der kennt sich mit sowas aus.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab´s Dir geschrieben und - tadaa - heute kam keine Warnung mehr. Wer weiß, was das war ... ♥♥♥

      Löschen
  14. Hallo liebe Sonja,

    freu mich dass Du wieder mit am Start bist und dass Dir die Aktion so gut gefällt!!
    Deine Top 1 find ich sehr interessant ;-) Weil Du den Garten zum Haushalt zählst ;-)WEnn ich das gemacht hätte, wäre Unkrautzupfen ziemlich weit vorne - das ist sooooooo herrlich entspannend und obendrein Aggressionen lösend ;-)
    Wünsche Dir eine gute WOche - lass es Dir gut gehen!!
    Lieben Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen