Mittwoch, 17. Oktober 2012

Weckt das Mann im Tier!


Zoo.

Kind: „Mama, guck, da ist ein Esel!
Mutter (versunken in den Tiefen ihres Handy-Displays): „Hm.“
Kind: Mama, warum macht der Esel nicht I-A?“
Mutter: „Hmmm ...“
Kind: „Macht der Esel noch I-A?“
Mutter: „Ja, bestimmt.“
Kind: „Und wann macht der Esel I-A?“
Mutter: „Komm, wir warten hier einfach so lange, bis er es macht ...“

Ich frage mich, ob die beiden immer noch dort stehen ... und darauf warten, dass eins der Okapis I-A macht?

~   ~   ~   ~   ~   ~   ~   

Wer jetzt meint, das war schon irgendwie witzig, dem biete ich doch glatt noch etwas, das ich aufschnappen durfte. Denn da waren ja die vier jungen Leute, die diese Szene ebenfalls interessiert verfolgt hatten. Zwei Pärchen? Keine Ahnung, aber so, wie einer der beiden Herren die Dame mit der schicken Frisur angebalzt hat, ging sein Plan in genau diese Richtung ...
Was das zur Sache tut? Ganz einfach: Eben genannter Herr amüsierte sich köstlich über die Mutter, das Kind und den vermeintlichen Esel und sprach zu den Damen: „Hahaha, die Mutter ... gnihihi ... will warten ... *prust gacker gröl* ... und dabei machen Tapire doch gar nicht I-A!“

Schon irgendwie eine geniale Anmache, findet Ihr nicht?

Wenn Ihr dieses Okapi gerne persönlich kennen lernen wollt,
schaut doch einfach mal im Zoo Frankfurt vorbei.

Kommentare:

  1. eine herrliche Gutenmorgengeschichte - da fängt der Tag gleich mit einem Lachen an :-)
    Und das Okapi - meine Güte - das ist ja gar keine Bildbearbeitung - das ist ja echt !!!
    ich wünsche dir einen schönen Tag. Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  2. jaaa, oft gehts blöd,...
    ich hab mir grad vorgestellt, dass das objekt seiner begierde weiß, wie das tier heißt, und ihn dann kindergartentantenmäßig darüber aufklärt....

    was für ein Tag... deine Überschrift hat aber auch was spezielles....

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Erst mal, liebe Sonja, finde ich deinen neuen Header so richtig schön herbstlich chic. :-)

    Das war eine Anmache der besonderen Art eben. *g*
    Wenn ich das nächste Mal im Frankfurter Zoo bin, schaue ich mal, ob die Mutter mit dem Kind immer noch dort steht. *g*

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. *gröl*

    Esel ... Tapir ... Okapi ...

    Tierisch gut wieder Deine Geschichte
    und die Bilder, sowie der Titel!
    Einfach klasse!!!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  5. *lacht*....danke dir für deine witzige Erzählung dieser realen Situation. Eigentlich traurig und dennoch zum Lachen :-))))

    Toll auch die Bilder mit den dazugehörigen Sprüchen...diese Gedanken mag es bestimmt gehabt haben, aber mal gut das es nicht sofort geflüchtet ist und du es noch vor die Kamera bekommen hast^^

    Tollen Tag und liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  6. ...ich dachte erst an Verschreiber bei der Überschrift, liebe Sonja,
    aber so ist das eine herrliche geschichte, die das Leben so schreibt...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. irgenwann wird mal irgendwo die Geschichte erscheinen: "wie mal jemand versucht hat, mich mit zoologischem Wissen zu beeindrucken. Leider wurde aus uns nichts". Herrliche Geschichte.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  8. uarg, Du warst in Frankfurt und bist nicht bei mir vorbei gekommen??????
    Ups geht ja gerade nicht, ich sitze ja auf Sylt - grins.
    Sei ganz lieb gegrüßt. Kirsten

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann mir diese Szene genau vorstellen..
    Du hast sie koestlich zu "Papier" gebracht!!!

    AntwortenLöschen
  10. Muhahahaaaaa!

    (Das ist der Grund, aus dem ich mich immer sehr bedeckt halte, wenn die Kinder mich was fragen, was ich nicht genau weiß.)

    So long,
    Corinna

    P.S.: Danke für Deinen Kommentar -- seit gestern ist es übrigens wieder ein Amt mehr, soifz.

    AntwortenLöschen
  11. Ich dachte zuerst, was ist das denn für ein Zebra? Hihi
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Ja, liebe Sonja...das kommt mir nur allzu bekannt vor...auch ich höre nicht immer zu, weil ich gerade mit etwas anderem beschäftigt bin...und das führt dann durchaus schon mal zu Situationen, die nicht so lustig wie bei Dir sind...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. Da frag ich mich wer der Esel ist , lach . Tolle Geschichte . Liebe Grüsse Omama

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sonja,
    herzlichen Dank für Deinen Kommentar und Dein grundsätzliches Interesse an der Aufgabe....auf geht´s... ist online...Ich weiß zwar nicht, warum Dein Link die Farbe bekommen hat...?! Ach je, ist für mich immer noch alles schwierig :-((

    Ganz nette Grüße
    Corana

    AntwortenLöschen
  15. Hahaha, ich schmeiß mich weg. Ein Eseltapir :-)

    Armes Okapi!

    Danke für dieses Amüsement & einen schönen Tag,

    Katja

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sonja,

    da ich einige Wochen wenig online war, komme ich so langsam dazu, in den blogs nachzulesen.

    Ich finde diesen post genial, so witzig und die Fotos erst dazu. Die besten Geschichten schreibt eben das Leben;-)


    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  17. Oh ja einfach ignorieren ;)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  18. Tach, Sonja (◠‿◠)
    Männer müssen ja immer einen auf schlau machen, und blamieren sich dabei nicht selten. haha Aber korrigiere mal einen Mann oder biete ihm gar Hilfe an. (*_*) Du hast dem Okapi schon den besten Gedanken "verschrieben", denn Ignoranz ist wohl mehr als empfehlenswert. Ich liebe solche Posts - und dann noch mit so schönen Fotos. Höre auch gerne "besonderen" Mitmenschen bei öffentlichen Gesprächen zu. Ein sehr schönes Tier, was in Frankfurt so schändlich verkannt wurde.
    Danke für deinen Kommi. Das ist nur ein Mülleimer neben dem Baum.
    Übrigens ein schöner herbstlicher Header.♥ und übrigens 2: Möchtest du an | meinem Foto-Projekt teilnehmen? Macht viel Spaß.

    Liebste Herbstgrüße sendet Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog | Meine Projektseite

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Sonja,
    herrlich, was man im Vorübergehen/sitzen manchmal so aufschnappt und Okapis sind ja zwar schöne Tiere, aber irgendwie nicht besonders aufregend. Da verfriemelt sich das Geistig/gedankliche schon mal ganz gerne, gell. ;-)
    Schönen Sonntag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  20. gutn morgen du zauberhaftes wesen :-D
    schöne geschichten habe ich da "verpasst", aber alles aufgeholt ;-)

    nach frankfurt komme ich im mom. bestimmt nicht, aber warum sollten tapire nich i-a sagen können....es geht doch der trend zur fremdsprache, auch bei den tieren. oder bin ich falsch informiert?
    ggglG

    AntwortenLöschen