Donnerstag, 13. September 2012

Leichtigkeit {Assoziation 2012}

Für mich ist Leichtigkeit eine Sehnsucht ...
nach innerer Gelassenheit ...
nach der Freiheit, etwas unbekümmerter sein zu können ...


Ich erwähnte es ja, glaube ich, schon einmal → bin im Sternzeichen der Jungfrau geboren, im chinesischen Horoskop ein Hase und mein über alles geliebter Opa war ein sehr korrekter Beamter. Somit liegt mir Leichtigkeit nicht unbedingt im Blut. Stattdessen neige ich mehr und mehr und ständig dazu, mich von meinem selbstkritischen Ich zerfleischen zu lassen (denn genau das fällt mir tatsächlich leicht).

♥ Ich wünsche Euch allen einen zauberhaften Tag! ♥ 

Noch mehr zum Thema gibt’s bei Kirstin.
Mitmachen erwünscht!

Kommentare:

  1. Das ist aber nicht so gut meine Süsse ! Du solltest alles ein wenig leichter nehmen , so wie ich . Gut ich bin ja ehrlich , alles kann ich auch nicht leicht nehmen . Z.B. das ihr so weit weg seid , schluck . Du weist , wer es sich zu schwer im Leben macht , der übersieht die leichten und schönen Seiten im Leben . Hab dich lieb ! Herzlichst Omama

    AntwortenLöschen
  2. Du auch - eine Feder, schönes Foto ausgewählt! Mir geht es leider so und vieles schlägt mir dann auf den Magen und macht mich krank. Diese Leichtigkeit hätte ich auch gerne an vielen Stellen, aber sie zu finden, ist nicht immer so einfach.
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. Also eigentlich ist das ein Thema, da könnte ich jetzt hier 'nen ganzen Roman abliefern. Aber ich weiß, daß das mich dann schwerer machen würde. Drum laß ich es und versuche einfach ganz *hüstelhüstel* tigerfederleicht mit etwas Humor (hahaha) und gutem Willen drüberwegzuschweben. ;-))))

    Liebleichtgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  4. ... und dein Blog sprüht fûr mich richtiggehend vor Leichtigkeit.....
    Schick dir ein luftigleichtes bisou
    ♥-lich und bbbbBrigitte

    AntwortenLöschen
  5. die feder ist mir auch zuerst eingefallen, aber ich hab so schnell keine parat gehabt, hast du wunderbar umgesetzt! und mehr leichtigkeit wünsche ich mir auch...vieles wäre einfacher...sei ganz lieb gegrüsst brigitte

    AntwortenLöschen
  6. ....und wenn du den Weg dahin gefunden hast, schickst du ihn mir danach.....
    Diese Gabe der inneren Gelassenheit....hach....über den Dingen schweben, wie deine Feder!!
    Drück dich mal ganz "leicht"
    birgit

    AntwortenLöschen
  7. ein wunderschönes leichtes Foto :-)
    und deinen Text habe ich auch wieder sehr gerne gelesen.
    Ja - Leichtigkeit kann manchmal verdammt schwer sein.
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Da geht es mir wohl ähnlich wie dir...
    LG Kilchen

    AntwortenLöschen
  9. Das kann ich nachvollziehen, die innere Leichtigkeit zu erreichen fällt auch mir manchmal schwer. Das hast Du sehr treffend gesagt.
    Herzliche Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sonja,

    wenn ich mir die Kommentare so durchlese...da könnten wir vielleicht alle mal ein Päckchen Leichtigkeit gebrauchen...falls Du bald viel Leichtigkeit gesammelt hast, dann teil sie doch bitte mit uns, ja? Oder beschreib uns bitte den Weg dorthin...falls Du unterwegs auch noch viel Geduld finden solltest...da würd´ich auch gerne etwas von nehmen. Geduld steht bei mir schon lange auf diversen Wunschzetteln, ich probiere es gerade wieder mit dem Weihnachtswunschzettel.

    Herzlichst, hab einen schönen Tag
    Corana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sonja
    Ja, da geht's mir ähnlich wie Dir! Ein ganz tolles Bild hast Du gewählt. Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Nein, Du hast Gigi nicht aufgeweckt! In meinem nächsten Post verrate ich, wer's war ;o)
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Ach, meine liebste Sonja!
    Versuche die Selbstzerfleischung abzubauen oder.... wenn du kannst... ganz zu vergessen.
    Glaube mir, ich spreche aus Erfahrung eines Selsbtzerfleischers und allerschaerfsten Selsbtkritikers!!
    Wo fuehrt das im Ende hin???

    Herzlich.. Monika

    AntwortenLöschen
  13. Da stehste nicht alleine da....ich weiß, auch kein Trost, aber versuch halt die Backsteine in Federn zu verwandelt.

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  14. Schön gesagt!! Und zu selbstkritisch zu sein ist wirklich nicht gut!!!!!! GLG Dany

    AntwortenLöschen
  15. Huhu meine liebe Sonja,
    das kann ich gut nachvollziehen. Man kann das lernen. Hab selbt auch lange gebraucht. Glaub einfach an dich und hebe das Positive hervor ♥

    Außerdem: nobody is perfect! Wie langweilig wäre das denn?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Zitat: "stattdessen neige ich mehr und mehr und ständig dazu, mich von meinem selbstkritischen Ich zerfleischen zu lassen ... (denn genau das fällt mir tatsächlich leicht ...)"
    Darüber musste ich jetzt schmunzeln, liebe Sonja.

    Denk einfach mal an den Bären Balu

    http://www.myvideo.de/watch/2454610/Das_Dschungelbuch_Probiers_mal_mit_Ruhe_und_Gemuetlichkeit_Karaoke

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. wenn du Jungfrau bist, musst du jetzt irgendwann Geburtstag (gehabt) haben? Wann denn? :-)
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Höhö ... ähm, ich sag mal so: Dein Geburtstag ist der einzige, den ich mir wirklich richtig gut merken kann ... ;0)))

      Alles Liebe,
      Sonja

      Löschen
  18. Eine Feder... die hab ich heute schon einmal gesehen ;-) An Leichtigkeit nicht zu übertreffen.
    Leider kann die Feder schnell von ihrem Weg abgebracht werden, eben weil sie so leicht ist ;-)

    LG, und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sonja
    Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Eine gute Nacht wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  20. ich bin keine jungfrau und trotzdem sind mir deine worte überhaupt nicht fremd! wir sollten das sein lassen!....aber wie?
    heute schicke ich dir gaaanz sonnige grüsse zum sonntag♥

    AntwortenLöschen