Samstag, 11. August 2012

CSI SusesKram {Wie die Spinne riesig, so die Maus hinüber}

Meine Freundin wohnt in einem alten Weingut. Genau genommen in der Wohnung im 1. Stock. Und um sie herum alles Weingut, alt und unbeachtet.
„Was versteckt sich eigentlich hinter den ganzen Türen?“, fragte ich sie gestern zwischen einem Schnäuzchen voll Zwetschgenkuchen und einem Schluck Kaffee.
„Hmmm ... das weiß ich eigentlich gar nicht so genau“, bekam ich zur Antwort. Dann einen Moment lang Stille ...
„Ich wohne hier jetzt seit 13 Jahren, aber diese Frage habe ich mir noch gar nicht so wirklich gestellt. Seltsam.“ Ooohhh ja, definitiv seltsam!
Und dann ging plötzlich alles ganz schnell. Sozusagen ein spontaner Beitrag zu den Olympischen Spielen. Denn ganz schwupps, war sie von einem Moment auf den anderen weg, meine Freundin. Es knarrte eine Tür, es quietschte ein Kind („Waaahhh, eine Spinne!“) und es knarrte quietschte noch ein Kind („Waaahhh, eine Maus!“).
Wie jetzt, eine Tatortbesichtigung Erkundungstour ohne mich? Nö, nö, nö, meine Lieben, so was kam ja nun gar nicht in die Tüte!
Und so lud ich mir noch mal kurz das Schnäuzchen voll (hab´s halt nicht so mit Olympia), schnappte mir meine Kamera und trottete hinterher, in Richtung knarrendes Gequietsche. Und ja, die Spinne war waaahhh-riesig. Und ja, die Maus war waaahhh ... mausetot. Was diese zwei Gesellen anging, war mein Sportsgeist immer noch nicht 100%ig geweckt ... (und ich sage Euch, mich juckt es jetzt noch überall, wenn ich mir die Bilder so anschaue ...)







Ich glaube, wenn das Gejucke erst mal weg ist, krabbeln wir die Räume noch mal durch ... vielleicht bei den nächsten Olympischen Spielen, oder so ...
Ja, und vielleicht finden wir dann auch heraus, warum Spinne so riesig und Maus so mausetot ...

Kommentare:

  1. ui ganz schön mutig von euch beiden :-)
    schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Och neeeeee......was bist du gemein ;-) Was fuer Schaetze da rumstehen und liegen. Da haette ich mich doch gleich durchgewuehlt und mitgenommen :-)))

    Tolle Fotos hast du davon gemacht!!!! So richtig die Motive in Szene gesetzt.

    Mir wuerde das ja nix ausmachen, laufe ich fast taeglich hier in ein frisch "gezogenes" Spinnennetz bzw. Faeden, und tote Maeuse darf ich auch oefters entsorgen. Die legen mir die Miezen hin :-))

    Hoffe dein Krabbeln legt sich wieder und du konntest ruhig schlafen ;-)

    Tolles Wochenende und liebe Gruesse

    AntwortenLöschen
  3. Ui, wie gruselig. Aber teilweise sind ja noch schöne Gegenstände dabei. Hast du was hitgenommen? Hm, was macht eigentlich die Schlange rechts oben auf dem Weinbehälter??? *GRUSEL*
    Liebe Grüße
    Kilchen

    AntwortenLöschen
  4. Solche Sachen finde ich irre spannend! Hier in der Nähe sind noch die Reste einer alten Fabrik, der Zutritt ist zwar verboten und das Gelände total zugewuchert, aber irgendwann... :-)

    Liebste W☼chenendgrüße
    Hella

    AntwortenLöschen
  5. Ist ja so´n büschen gruselig, aber irgendwie auch toll.

    AntwortenLöschen
  6. Fantastische Fotos!! Die mit dem Riesen-Spinngewebe koennte einen Preis gewinnen!
    Wie auch Nova sagt... Uralte Dinge zum Mitnehmen!

    Ein schoenes Wochenende, Dir!!

    AntwortenLöschen
  7. dein Header sieht richtig schön aus!:) Toller Blog♥
    Lust mir zu folgen?:
    http://sweet-kisses-lie.blogspot.de

    LG

    AntwortenLöschen
  8. das ist ja ein richtiges Museum. Und du hast alles beeindruckend auf den Bildern festgehalten :-) nur ... wo ist die Spinne? und wo ist die Maus?

    ja - eine weitere Erkundung ist absolut notwendig - und vergiss deinen Foto nicht!
    lieber Wochenendgruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Boaaaah, das ist genau was für mich. Fotomotive ohne Ende würde ich sagen und ich freue mich, dass du uns diese Schätze hier mitgebracht hast, liebe Sonja.
    Ein bisschen tote Maus und Spinnweben, die nimmt man doch gerne in Kauf oder?*g*

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. ...auf jeden Fall findet ihr da ein paar schöne Teile, liebe Sonja,
    zum dekorieren und verwenden...und die paar Spinnweben und Leichen sind doch schnell beseitigt...

    viel Spaß dabei,
    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Soooo schön und soooo spannend.
    Ein sonniges Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Ist ja ein bischen gruselig , brrrrr, mich schüttelt es . Trotzdem schöne alte Schätze hast du da entdeckt . Tu dich mit deiner Freundin zusammen , dann ist der nächste Flohmarkt euer . Liebe Grüsse Omama

    AntwortenLöschen
  13. Wie kann man dort so lange wohnen und nicht neugierig werden?? Aber wie gut, dass sie Dich hat. ;D

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Tolle alte Werkzeuge dabei! Mit dem Kurbelhandbohrer hab' ich auch gearbeitet, mein Papa, Jahrgang '15, hatte so was Alles. Deine Bilder passen perfekt!
    Das Netz gefällt mir besonders, mich gruselt das nicht, aber selbst benetzt wollte ich nicht sein.;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  15. boah, ne Folterkammer ist ja nichts dagegen..brrr!
    Nee, da wär ich nicht rein, im Leben nicht!
    JA, die Schlange auf dem Weinfaß....das ist ne fette
    schwarze Mamba, was?
    Ab Montag geht das Gruseln hier auch wieder los, was?
    Lieben Gruss,
    Elli

    AntwortenLöschen
  16. Herrlich gruselig und spannend. Sowas liebe ich.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe solche Bilder. Schön gemacht, Sonni! lg Hasi

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe Abenteuer! Abr ich glaube ich hätte die Räumen gleich beim ersten mal durchforstet! *g* Dafür wäre ich viel zu ungeduldig!^^ GLG Dany

    AntwortenLöschen
  19. Oh wow, was da für Schätze stehen, liegen, hängen - das ist der blanke Wahnsinn! Schon allein die Weinballons sind grandios.
    Schöne Bilder hast du das gemacht!

    Einen lieben Gruß
    Katja

    AntwortenLöschen
  20. auch wenns dich jetzt karbbelt und juckt...die bilder sind klasse geworden. ganz klar eine goldmedallie, gruss und kuss :-)

    AntwortenLöschen
  21. Tolle Fotos! ...da muss man ein paar Krabbeltierchen (tot oder lebendig) wohl in Kauf nehmen. Sehr schade, dass die vielen alten Schätzchen da so rumliegen. Hier würden sie sich auch gut machen und einen sehr schönen Platz erhalten!
    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch! (Ist doch Mittwoch, oder? Hab irgendwie das Zeitgefühl verloren...)
    Sonja

    AntwortenLöschen