Montag, 20. Februar 2012

Spitzmausig und schnarchkatzig

Das ist Herr Nasemaus. Glaube ich zumindest. Vielleicht ist es auch Frau Nasemaus. Habe es versäumt, unters Schwänzchen zu schauen. Doch dieser leicht desolate Blick lässt mich darauf schließen, dass es sich hier um Herrn Nasemaus handelt. Ja ...
Herr Nasemaus hat es sich nebst seinem Clan in unserer Garage gemütlich gemacht. Hin und wieder kann man ihn, seine Gattin, seine Kinder oder auch seinen Großcousin 4ten Grades bei uns über den Hof schlendern sehen. Wobei es den Herrschaften so ziemlich schnurz zu sein scheint, ob einer von uns dort gerade steht, geht oder werkelt. Ziemlich abgebrüht, dieser Nasemaus-Clan. Selbst ich Tierliebtante finde dieses Verhalten weniger faszinierend, sondern eher dreist und unverschämt. Ich habe ja nichts gegen Herrn Nasemaus persönlich. Oder gegen Frau Nasemaus, ihre Kinder oder den Großcousin 4ten Grades, aber ... na ja ...
Ich schätze mal, einige von Euch sehen sich Herrn Nasemaus an und denken: „Iiihhh!“ Was ich durchaus verstehe. Aber es kann ja nun keiner was für sein Aussehen.
Andere denken vielleicht: „Oooch, ist das aber ein putziges Kerlchen!“ Ja ... habt Ihr – also diese Anderen – eine Lesebrille? Setzt sie doch mal auf?!(Solltet Ihr ihn dann immer noch putzig finden, bitteschön! Ich denke, ich bin da so etwas voreingenommen, weil er mit seinem Clan ausgerechnet in unserer Garage residiert und dort alles anknabbert und vollkackt.)
Und dann werden einige denken: „Wo ist das Problem? Ihr habt doch eine Katze!“ Ja. Die Katze ... 

Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass eben diese wasserscheue Mausjägerin, welche schon ihren Dienst als Wollmausbeseitigerin rigoros ablehnt, auch in diesem Fall keinerlei ernsthaftes Interesse hegt ... ach, urteilt selbst!




Statt der Familie Nasemaus, hypnotisiert das Fräuleinchen nämlich lieber Wassertropfen!

Ich bin ja wirklich

so was von begeistert!

Kommentare:

  1. Hübsch isser ja nicht, aber positiv denken: Weniger Käfer etc. in der Garage!

    AntwortenLöschen
  2. Du bist wieder da! *freu*

    Da hilft nur: Lebendfalle aufstellen und ein Nutellabrot als Köder rein... und beim ungeliebten Nachbarn wieder aussetzen ;-)

    LG; dieMia

    P.S.: Hübsche Katze *Katzis Ohr kraul*

    AntwortenLöschen
  3. Als Kind im Naturkundemuseum mit Spitzmausterrarium fand ich diese kleinen Nager wirklich putzig.
    Ein paar Jahre später konnte ich meine Eltern dann zu Rennmäusen überreden.
    Habt ihr Nachbarn mit Mäusejagenden Katzen? Vielleicht können de ja helfen?
    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
  4. Beide Fotos, sooo posierlich,
    doch seh ich ebenfalls Dein' Frust,
    drum sag' ich hier mal ganz manierlich:
    da hätt' ich auch drauf keine Lust!

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^= , der tooootal froh, daß Du Deinen Blog wieder hast! Mensch, hab schon 'nen schönen Schreck gekriegt vorhin bei Liese.

    AntwortenLöschen
  5. Ich schick Kater Bundy vorbei. Schätzelein, du hast mir heute Morgen ja einen Schrecken eingejagt. Da war dein Blog einfach weg. Schwupps isser wieder da. Pass schön auf ihn auf ♥
    (die ♥♥♥ kannst du nur mit Alt und der Nummerntaste 3 der Tastatur (auf der rechten Seite) machen, wenn der Numlog aktiviert ist, dann leuchtet ein Lämpchen).
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Oh Mann, Frau Katze müsste mal eine Arbeitsplatzbeschreibung bekommen. ;O))

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hallo.
    Da du auf meinem Blog Leser bist, gehe ich so rum und frage nach, ob angezeigt wird wenn ich neue Posts veröffentlicht habe?

    LG Mel

    AntwortenLöschen
  8. Ohne auf da hier zu klicken, wusste ich irgendwie gleich, dass du den Herrn von B. meinst. Tja, bin zwar tierlieb, aber Mäuse sind nun gar nicht so meins... Dann noch viel Glück bei der Vertreibung ;-)
    LG Kilchen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!
    Ich entdeckte heute auf dem Boden auch eine angefressene Matratze. Nein, eher der Bezug, in dem die Matratze steckt, aber ich bin sicher, das Mausens sich da drin ein Nest gebaut haben.
    Hoffe, das bei Euch nicht noch mehr Asylanträge eingehen, falls das überhaupt geschehen sein sollte.

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  10. Selvi halt,die macht doch sowieso was sie will.Möchte man sie von einem anderen Vorhaben überzeugen,gibt sie alle möglichen( manchmal ganz schön bedrohliche ) Geräusche von sich,grins.Somit schreitet sie wieder als stolze Siegerin von dannen.Liebe Grüße und eine schöne Woche Omama

    AntwortenLöschen
  11. das ist wieder so klasse geschrieben! ich freue mich immer richtig auf deine Geschichten :-)
    und die Fotos sind auch super!

    lieber Gruß von heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. *lacht*...deine Mieze ist ja klasse. Fehlt nur noch dass sie auch gerne mit einem Wasserstrahl spielt.

    Bei meinen "Draussen-Miezen" hätte das Mäuslein keine Chance.

    Grüssle

    AntwortenLöschen
  13. Moin ...
    Ich könnte mich kringeln, deine Katze ist genauso ne Schlafmütze wie meine ;)
    Ich bin auch kein Fan von Mäusen ... bin froh das wir keine haben, Ich würde ausflippen.
    Aber dafür haben wir Frösche ;(*grummel
    weil der "liebe" Nachbar so einen Schwimmteich hat ;( ... die wandern u. fallen durch die Gitter der Kellerfenster und hüfen dann in meinem Keller herum ... meine Katze schnuppert u. geht weiter ... Ich kann sie dann einfangen .
    Und zu allem Elend sitzt im Garten seit Jahren eine Gröte ... die mich immer erschreckt ;)

    Ab und an bekommt Sie mal von Katze Kitty einen Schwung mit der Pfote ... das wars dann .

    Ach ja die lieben Tierchen so sind se ;O)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Ach ja, jede Mieze ist nun mal keine begeisterte Mäusejägerin.

    Hier hätte eine Maus keine Chance bei den vielen Katzen. Eine würde sich schon zur Jagd aufraffen;-)

    Ein tolles Foto mit dem Wasserhahn ...

    Viele liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen