Mittwoch, 1. Februar 2012

Liebe Männer, bitte schaut doch Eure Frauen an, wenn Ihr mit ihnen redet!

Nein, ich will nicht über die Männer herziehen. Nein, ich will sie auch nicht in einem schlechten Licht dastehen lassen. Und nein, es ist nicht mein Verlangen, den Herren der Schöpfung irgendwelche Dösbaddeleien zu unterstellen. Aber wenn ich schon zugebe, dass ich hin und wieder mit dem Hüttenkäse schäkere, dann wird mir doch wohl auch gestattet sein, von fremdredenden Männern zu berichten ...

Es stand also mal wieder das wöchentliche Supermarkt-Shopping an. Ich liebäugelte fröhlich trällernd mit dem Hüttenkäse ... 
Jedenfalls grummelte ein Stück von mir entfernt ein Mann, welchen ich mir bis dato nicht genauer angesehen hatte (weswegen auch). Doch er drehte sich plötzlich zu mir um und erklärte mir äußerst energisch, warum eben dieser Käse ein besonders guter Ersatz für Schinken sei. Hä??? Er sah mich dabei übrigens auch nicht genauer an und warf das Päckchen einfach mal in meinen Einkaufswagen. Etwas eingeschüchtert ließ ich meinen Blick durch den Laden schweifen. Der Typ konnte doch unmöglich alleine unterwegs sein! Schnell wurde ich fündig, denn noch ein Stück weiter lehnte lässig grinsend eine Frau an ihrem Karren und beobachtete das Geschehen. Mir war noch nicht ganz klar, ob sie nun zu dem Kerl gehörte oder einfach nur Interesse an ihm hatte. Also, von mir aus hätte sie ihn sich ruhig umgehend in den Wagen packen können ...
„Guck mal, mein Hase, hier liegt alles, was das Herz begehrt. Wir brauchen doch eigentlich gar keine Wurst mehr!“ – und eh ich protestieren konnte, lag auch dieses Päckchen in meinem Wägelchen. Nun schaute ich mir den Kerl doch etwas genauer an. Holla, Mädels ... ich sag Euch, ich hätte ihn sicher auch auflaufen lassen! Die Frau (seine Frau?) hing inzwischen lachend zwischen Salami und Bierschinken fest. Und – ob Ihr es glaubt oder nicht - genau das war meine Rettung! Der Mann bemerkte die Frau, schien kurz seine Gedanken zu sortieren, atmete dabei einmal tief durch und drehte sich zu mir um. Hey, und zum ersten Mal heute sah er mich dabei an!! 
„Das ist ja jetzt ganz schön blöd“, nuschelte er so oder so ähnlich.
„Ja, ganz schön blöd“, wollte ich ihm antworten, begnügte mich aber damit, mein zuckersüßestes Lächeln aufzusetzen, nach seinen Wurstersatzwaren zu angeln, ihm selbige zu reichen ... und schaute dann noch kurz dabei zu, wie er seine Frau aus dem Wurstsortiment barg (... und ich glaube, diesmal sah er ihr dabei ganz tief in die Augen). 
...

Kommentare:

  1. *lach* Super! Ich hätte das genauso gemacht, wie seine Ehefrau und hätt mich kringelig gelacht... Allerdings würde mein Männe NIE auf die Idee kommen nach WurstERSATZprodukten zu grabschen *lach*

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  2. hihi....Kommentar meines Mannes, während ich ihm das vorlese..warum soll ich Dich anschauen, ich weiß doch wie Du aussiehst!!! Während er das sprach, saß er übrigens kopfüber gebeugt am Laptop 6 starrte auch dieses an *grins*

    Manchmal bin ich versucht, mal eine andere Dame in unser Büro zu setzten & zu schauen, wann ihm das auffällt...was aber wenn ihm das gar nicht auffällt???

    Ich wünsche Dir viele Männeraugen die Dich heute anschauen (aus welchen Gründen auch immer)
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Man, was habe ich gerade gelacht und bildlich vor Augen gesehen. Das sind so Momente wo man eine eingebaute Kamera in den Augen haben möchte.

    Ich hätte mich auch kringelig gelacht, und möchte nicht wissen welchen Diskussionsstoff es hinterher noch zwischen den Beiden gegeben hat.

    Ist ja doch nicht immer alles Wurscht oder Käse, gelle...

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja der Knaller des Tages, ich hätte mich auch scheckig gelacht.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Wuahhhh.... gröl...
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  6. Die Szene wâre eigentlich bühnenreif....
    Warum schreibst du eigentlich keine Drehbücher?
    Wâre doch amüsant!!
    Bis bälder bisous Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Männer!! ;)

    Geschichten, die das Leben schrieb. *lol*

    LG

    AntwortenLöschen
  8. SUPER, ich kann nicht mehr!

    Du schreibst das aber auch so genial, dass ich alleine vor meinem PC hockend lauthals lache!

    Papagena

    AntwortenLöschen
  9. mensch ist das eine lustige geschichte...supi...echt erheiternd und witzig...lg sabine

    AntwortenLöschen
  10. *sich auf´s Bein haut*

    gröööhl!

    Lachenden Gruß. Bina

    AntwortenLöschen
  11. ja - ich finde die Geschichte auch wieder richtig witzig geschrieben - auch die mit dem Hüttenkäse *g*

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. ebenfalls *gröl*

    ...und habe es auch mal bewußt vorgelesen, so wie Birgit.

    Keine Reaktion.

    Ich: Und was sagst Du?
    Er: Zu was?

    ;-))))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  13. Ach je, einfach herrlich und typisch Mann;-)

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Oh, war das vielleicht MEINER???
    Nee, den hättest du ja erkannt.

    Elli

    AntwortenLöschen
  15. Hat dieser Mann die Karren verwechselt oder einfach nur geschielt??
    Ich hasse sowas!!!!

    AntwortenLöschen
  16. Lachtränen wegwisch!

    Grinsegrüße, Josie

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen :)
    Was soll ich dir sagen? Das sind Männer! Gut gelacht, weil gut geschrieben. *grins*

    Vielen Dank für deinen Kommentar und anbei noch eine kurze Frage: Wie gefällt dir speziell mein jüngster Post?

    Liebste Grüße und einen schönen Wochenstart wünsche ich dir :)
    wieczorama
    Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  18. Das hat mir jetzt den Tag versuesst, man kann sich die Szene so bildlich vorstellen... Aber ich waere an Deiner Stelle auch erst einmal verdattert gewesen.... Wie er wohl reagiert haette, haettest Du gesagt "Danke Schatz, ich mag lieber Wurst"?

    AntwortenLöschen