Freitag, 14. Oktober 2011

In den Ferien wird das Bedürfnis Schlaf neu definiert

Während der Schulzeit, morgens um 6.30 Uhr, Weckdienst ... sind meine Kinder müde, lustlos und wollen am liebsten im Bett bleiben. Bis um neun. Oder halb zehn. Egal, solange Mama sie nur nicht von ihren wundervollsten Träumen abhält. Und aus purer Boshaftigkeit aus dem warmen, kuscheligen Bett triezt. Mütter sind so ...
Nun haben wir hier ja noch Ferien. Da könnten sie rein theoretisch schlafen. Die Kinder. Oder auch einfach nur im Bett liegen bleiben. Bis um neun ... oder halb zehn. Doch leider klappt dies nur an Tagen, an denen wir irgendwas geplant haben. Und eventuell auch vielleicht etwas zeitiger aufstehen sollten. Allerallerspätestens um acht. Woraus an solchen Tagen dann doch meist ganz spontan wieder halb zehn wird. Und das Geplante ... nichts wird. Oder zumindest nicht so, wie eigentlich geplant.
Dann gibt es da ja noch diese Schnarch-Tage. Schlafend schöne Träume träumen ... bis um neun. Oder ... na, Ihr wisst schon. Hauptsache alles gaaanz gemääächlich.
Warum stehen meine Kinder an genau diesen gemächlichen Schnarch-Tagen (welche meist kalt, verregnet und bäh sind) um kurz vor sechs und vor meinem ersten Kaffee hinter mir, null müde, null lustlos und sabbeln mir ein Ohr ab und wollen mir dringlichst erklären, weswegen kleine Pinguine manchmal Sodbrennen haben und Fledermäuse ja evolutionär gesehen eigentlich zu den Schweinen gehören?
Meine lieben, süßen, herzallerliebsten Zuckerschnäuzchen ... Mama bastelt gerne was mit Euch ... wir könnten vielleicht auch einen Kuchen backen ... oder die paar Sonnenstrahlen einfangen, die draußen hin und wieder erscheinen (zwar nicht um kurz vor sechs, aber man sollte ja optimistisch bleiben) ... doch zuallererst braucht die Mama einen Kaffee!!! Und während sie den genießt, träumt sie davon, wie es ist, bis um neun zu schlafen. Oder halb zehn ...

Kommentare:

  1. Hallo Sonja ...
    Könnte doch glatt aus meiner Feder sein . *lach*
    Das mit dem Schlaf kenne ich auch . Sollen sie aufstehen , sind die Kids hundemüde . Können sie schlafen , dann tanzen die schon um was weiss ich wie viel Uhr rum ...*grrrrrrrr*
    Wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes , entspanntes Wochenende .
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Als meine Kinder noch klein waren, waren sie soo süß, dass ich sie hätte fressen können!
    Später habe ich bereut, dass ich es nicht getan habe ;-))

    Zum Trost: Es wird nicht besser - nur anders!

    LG Hella :-)

    AntwortenLöschen
  3. haha....jawoll, genauso isses! LG

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, dieses Ferien-früh-hoch-Phänomen kenn ich zu gut.

    Ich glaub, wir Mütter werden nie wieder so gut schlafen, wie in der Zeit ohne Kinder.

    AntwortenLöschen
  5. Genau das hab Ich heute erlebt ... 5:15h Mamaaaa hab Kopfweh & Hunger ... ich denk mich tritt ein Pferd ... ich war doch sooooo müde ( bin chron. Schlechtschläfer ) also raus aus dem kuscheligen Bettchen und dem Kind ein Brot geschmiert, Tabl. verabreicht und mich bei einer Tasse Kakao auf´s Sofa gequält ... Kind ... nach dem Essen spurlos verschwunden, einfach weg ... mal kurz geschaut ... pennt ;o( grummel und Ich ? Fit wie ein ausgelatschter Turnschuh ... was denkst Du ... die pennt jetzt noch ;o( doppelgrummel und Ich immer noch müd ... ich kann tagsüber kein Auge zumachen ... ich geh jetzt mal an die Luft zum Marktstand was kaufen ... vielleicht bin ich dann etwas erfrischt ... mal sehen ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Du Ärmste! :))
    Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    Kilchen

    AntwortenLöschen
  7. ja, du bist nicht alleine! und ja, die zeit arbeitet für dich, mit 18 darfst sie rauswerfen. mein mann und ich haben beschlossen, dass wir, wenn sie groß sind, und ev. mit freundin am wochenende bis sonstwann nicht aus der kiste kommen, auch frühmorgens hochwichtiges mit ihnen zu besprechen haben werden (warum der kater jetzt schon winterfell bekommt oder so...)
    andererseits: wahrscheinlich rächen dich deine enkel ganz von alleine, dann kannst du dir ins fäustchen lachen. dauert wahrscheinlich noch ein bisschen, aber die vorfreude....

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  8. Bin ich froh, dass diese Zeiten hinter mir liegen. Jetzt krieg ich die Meute nicht aus dem Bett. Und wehe ich wecke sie. Das wäre bei erwachsenen Kindern auch nicht mehr angebracht.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Du Ärmste...für Langschläfer muss es wirklich furchtbar sein. Vielleicht könntest du sie ja überlisten in dem du früher aufstehst, dann bleiben sie liegen und du krabbelst zurück ins Bettchen ;-)

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Irgendwie kommt mir das bekannt vor;) Unter der Woche kommt Adrian kaum aus dem Bett, wenn ich ihn um halb 7 wecke und da würde er gewiss noch einige Stunden weiterschlafen, wenn er dürfte. Sind aber Ferien steht er oft um 7.00 oder spätestens 8.00 Uhr auf. Inzwischen ist es aber so, dass er mich gar nicht mehr weckt. Das heißt, ich kann theoretisch liegen bleiben.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Oh, ich glaube, dann hab ich immer Ferien, außer, wenn die Enkel Ferien haben.... LG Inge

    AntwortenLöschen