Dienstag, 13. September 2011

A wie Auto

„Mama, welches Auto hättest du lieber?“ Und dann kommt keineswegs: „Einen Käfer oder eine Ente?“ (was ich ja durchaus noch ganz locker beantworten könnte), nein, es folgen: 1. Marke, 2. Modell und an ganz kniffeligen Tagen noch 3. das Baujahr.
Ich bin stets bemüht, eine adäquate Antwort zu liefern: „Ähm, also, na ja ... welche Farbe haben die denn?“  
„Farbe?“, fragt mein Sohn dann jedes Mal ganz seltsam. Hach, Junge ... JA, Farbe! Ich bin ein Mädchen! Und Mädchen wünschen sich Autos, die zur Garderobe passen! Oder zum Lippenstift. Oder wenigstens zu den Schuhen. Nein, eigentlich zuallererst zu den Schuhen ... 
„Das ist doch bescheuert!“, findet mein Kind und schüttelt missbilligend mit dem Kopf. „Es muss schnell sein, gut in der Kurve liegen und einen richtig coolen Sound haben!“ Den direkten Vergleich mit der Familienkutsche schenkt er sich inzwischen (da er ja weiß, wie spontan Mama bockig werden kann und dann die Chauffeurdienste für eine gewisse Zeit einfriert).
Ich vergleiche trotzdem mal flott:
Also, schnell ... ja, schnell ist unser Wägelchen. Gut, es gibt natürlich noch schnellere, aber wir fliegen schon einigermaßen gut mit. Gemessen am Gatten-Gemecker fliegen Auto und ich ... sagen wir mal: temperamentvoll.
Gut in der Kurve liegen ... mein Auto soll auf der Straße fahren und nicht in der Kurve liegen!
Der coole Sound ... jaaa. Es ist ja nun mal so, dass die etwas reiferen Autos eh ihren ganz eigenen Sound entwickeln ...

Ich hätte gerne ein Auto,
-  in das meine Kinder und die Freunde meiner Kinder passen
-  das weder der Umwelt noch meinem Geldbeutel schadet
-  das keine garstige Mimik hat (dafür hat es ja mich)
-  das den gesamten Wocheneinkauf nebst Getränkekästen und Zimmerpflanze laden kann, ohne mich einzuquetschen oder mir die Sicht zu nehmen
-  das eine ordentliche Hupe hat (und keine Blöke)
-  das nicht immer knarrt, wenn ich einsteige oder etwas langsamer fahren muss
-  das entschieden weniger Rillen, Dellen, Kratzer und Beulen hat als ich
-  das nicht immer gleich stottert, sobald es mal eine Nacht im Regen stehen musste
- das zumindest farblich schon mal anders ist als die anderen (vielleicht grasgrün oder glitzergelb); leider meint Herr Gatte, dass nur ein dezentes Schwarz oder ein vornehmes Weiß auf den Hof kommt. Okay ... in diesem Falle plädiere ich für ein dezentes, vornehmes Schweinchenweiß. ;0)

Wünsche Euch allen eine gute Fahrt!

Kommentare:

  1. Oh ja, Männer und Autos!
    Meiner sagt immer:
    Ein Auto sieht in jeder Farbe gut aus. So lange es schwarz ist ;o)
    Amüsant geschrieben. Lese sehr gerne bei Dir.
    Lieben Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Bisher sind meine Autos alle schwarz gewesen..
    Bisschen langweilig,, aber klassisch!!!
    Liebe Gruesse
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Ich mußte grad sehr schmunzeln,
    der Text ist wieder toll,
    er glättet Tigerrunzeln,
    und er erfrischt, jawoll!
    ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo...das ist doch mal ein ehrlicher Umgang mit dem Thema ;-)
    Wunderbar geschrieben!
    Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sonja,
    bin gerade über Soul und Sense bei Dir gelandet .
    ...weil mir der Blogname aufgefallen ist. Und dann habe ich gelesen, gelesen, und gelesen. Und erst geschmunzelt und dann laut gelacht. Ich hätte jeden 2. Deiner Posts unterschreiben können, besonders die jungen Lehrer....oder Dein wirres Wesen *grins*. Einfach genial. Also, ich bleibe unbedingt hier und wünsche Dir eine tolle Woche.
    Liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich geschrieben, Sonja! Und es macht Lust auf mehr; ich bleibe und freu mich dich kennen zu lernen! Danke für deine Kommentare bei mir *froi*

    Liebe Schmunzelgrüße, Lynn

    AntwortenLöschen
  7. kicher...schweinchen weiss.
    aber silber müsste doch auch noch gehen, oder?
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Wie wäre es denn mal mit einem dezenten Schweinchenrosa und Plüschsitzen. Echt hipp. Glaub mir, du darfst dann Fahrdienst für deine Tochter und deren Freundinnen machen. Dein Sohn und dein Gatte werden in Zukunft freiwillig nur noch mit dem Fahrrad fahren, grins... Liebe Grüsse von Sister

    AntwortenLöschen